Der DFB hat seinen Sitz in Frankfurt am Main
Der DFB hat seinen Sitz in Frankfurt am Main © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim DFB sinkt die Anzahl der Vereine und Mannschaften im vergangenen Jahr. Erfreulich ist dagegen, dass bei den Mitgliedern erneut ein Plus verzeichnet wird.

Anzeige

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat im neunten Jahr nacheinander einen Mitgliederzuwachs verzeichnet, die Zahl der Vereine und gemeldeten Mannschaften geht hingegen weiter zurück.

Wie der größte Einzelsportverband der Welt am Montag mitteilte, sind 7.169.327 Menschen in den 21 Landesverbänden gemeldet, dies ist ein Zuwachs von 37.391 Mitgliedern seit dem Vorjahr.

Anzeige

Die Zahl der Vereine sank jedoch auf 24.544 (Rückgang von 63), die gemeldeten Mannschaften liegen bei 145.084 (Rückgang von 4651).

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Europa League
    1
    Fussball / Europa League
    Götze trifft für Eindhoven erneut
  • Fussball / UEFA Europa League
    2
    Fussball / UEFA Europa League
    Leverkusen startet mit Kantersieg
  • Transfermarkt
    3
    Transfermarkt
    Choupo-Moting strebt Rückkehr an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächster Coronafall beim FC Bayern?
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Ein Gladbacher verzaubert weltweit

"Noch nie in seiner Geschichte gehörten so viele Menschen dem DFB und seinen Landesverbänden an, dies unterstreicht einmal mehr die enorme Bedeutung des Fußballs in unserer Gesellschaft", sagte DFB-Präsident Fritz Keller: "Doch wir dürfen die klaren Warnsignale nicht übersehen." Da der Stichtag der aktuellen Statistik  der 1. Januar 2020 war, sind mögliche Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie noch nicht abgebildet.