Lesedauer: 2 Minuten

Bayern München unterstützt die Initiative WeKickCorona von Leon Goretzka und Joshua Kimmich. Mit selbstgefertigten Schutzmasken erlöst der Verein 250.000 Euro.

Anzeige

Bayern München hat am Mittwoch einen Scheck in Höhe von 250.000 Euro an die Initiative "WeKickCorona" seiner Nationalspieler Leon Goretzka und Joshua Kimmich übergeben.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Anzeige

Die Summe erlöste der deutsche Fußball-Rekordmeister aus dem Verkauf seiner Mund-Nase-Masken. Gefertigt wurden die Schutzmasken aus den Schals, die ursprünglich beim Champions-League-Rückspiel im März gegen den FC Chelsea hätten verteilt werden sollen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bayer ballert sich in die K.o.-Runde
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

"Es ist großartig, was Leon Goretzka und Joshua Kimmich mit 'WeKickCorona' geschaffen haben", sagte Klubchef Karl-Heinz Rummenigge. Die Initiative von Goretzka und Kimmich unterstützt karitative Vereine und soziale Einrichtungen, die insbesondere durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie in Not geraten sind. Bislang sind mehr als 4,4 Millionen Euro gespendet worden, die beiden Nationalspieler trugen selbst eine Million Euro bei.