Die UEFA beschließt ein Maßnahme, um den Vereinen finanziell unter die Arme greifen zu können
Die UEFA beschließt ein Maßnahme, um den Vereinen finanziell unter die Arme greifen zu können © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die UEFA greift den Vereinen in Europa finanziell unter die Arme. Insgesamt geht es um eine Summe von 70 Millionen Euro.

Anzeige

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) greift den Vereinen in der Coronakrise finanziell unter die Arme.

Für die Abstellung ihrer Spieler für die EM-Qualifikation und die Nations League erhalten 676 Vereine schon jetzt die vereinbarte Gesamtsumme von 70 Millionen Euro - je nach Anzahl der abgestellten Spieler bekommen die Klubs Summen von 3200 Euro bis 630.000 Euro.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Was Bayern ohne Kimmich alles fehlt
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss Trainer-Haaland finden
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sörloth: 20 Millionen für - nichts?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Überraschende Entwicklung bei Messi

Das gab die UEFA nach einer Sitzung des Exekutivkomitees am Donnerstag bekannt. 

"Die Klubs tragen mit ihren Spielern zum Erfolg der Nationalmannschaftswettbewerbe bei", sagte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin: "In diesen schwierigen Zeiten ist es unsere Aufgabe, den Vereinen so schnell wie möglich das Geld zukommen zu lassen." Weitere 130 Millionen Euro werden an die Vereine ausgeschüttet, die bei der EURO im kommenden Jahr Spieler zur Verfügung stellen.