Neymar (r.) und Bayerns Philippe Coutinho spielen mit Brasilien in der WM-Quali
Neymar (r.) und Bayerns Philippe Coutinho spielen mit Brasilien in der WM-Quali © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Der Star von Paris Saint-Germain muss die Olympischen Spiele offenbar abhaken - dafür ist Neymar wie auch Bayern Coutinho für Brasiliens WM-Quali nominiert.

Anzeige

Philippe Coutinho vom FC Bayern und Superstar Neymar sind in den Kader für die ersten beiden WM-Qualifikationsspiele Brasiliens berufen worden - seinen Olympia-Traum muss der Starstürmer von Paris Saint-Germain aber offenbar begraben.

Die Seleção von Nationaltrainer Tite erwartet in Pernambuco am 27. März Bolivien und sieht sich in Lima am 31. März Peru gegenüber.

Anzeige

Ebenfalls nominiert sind der frühere Hoffenheimer Firmino vom FC Liverpool, Casemiro (Real Madrid) und Gabriel Jesus (Manchester City).

Für die Olympia-Auswahl wiederum sind die Bundesliga-Spieler Matheus Cunha von Hertha BSC und Paulinho von Bayer Leverkusen mit von der Partie - Neymar hingegen steht nicht im Kader.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 2
    1
    Motorsport / Formel 2
    Schumacher verpasst vorzeitigen Titel
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Talent erklärt Entschluss gegen FCB
  • Fussball / 2. Bundesliga
    3
    Fussball / 2. Bundesliga
    HSV rutscht tiefer in die Krise
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski nennt seine Top-Tore
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Gefährliches Chaos auf neuem Kurs?

Offenbar hatte der brasilianische Fußballverband CBF es ausgeschlossen, dass der Superstar von PSG für die Sommerspiele dieses Jahres in Tokio die Freigabe bekommt.

Neymar, unlängst mit einer Liebesbeziehung zu der deutschen Moderatorin Janin Ullmann in Verbindung gebracht, hatte kürzlich bekundet, neben der Copa América in Argentinien und Kolumbien (12. Juni bis 12. Juli) auch bei Olympia (22. Juli bis 8. August) für Brasilien aufzulaufen zu wollen.