Lesedauer: 2 Minuten

Die FIFA macht den Weg frei für die UEFA Europameisterschaft im Sommer 2021 und wird aller Voraussicht nach die Klub-WM verlegen.

Anzeige

Der Fußball-Weltverband FIFA ist bereit, für die am Dienstag vom europäischen Verband UEFA beschlossene Verlegung der EM in den Sommer 2021 Platz im Kalender zu schaffen.

FIFA-Präsident Gianni Infantino erklärte in einer Stellungnahme, er werde am Mittwoch in einer Telefonkonferenz dem Council des Weltverbandes vorschlagen, "die Verschiebung der UEFA EURO 2020 auf den Juni/Juli 2021 zu akzeptieren."

Anzeige

Gleiches gelte für die Südamerikameisterschaft, die ebenfalls aufgrund der Corona-Pandemie ins kommende Jahr verlegt wurde.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Überraschende Entwicklung bei Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barcelona verzichtet auf Messi
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Davies zurück auf dem Rasen
  • Tennis / ATP
    5
    Tennis / ATP
    Die große Wachablösung naht

Zu einem späteren Zeitpunkt, wenn "mehr Klarheit über die Situation herrscht", werde man entscheiden, "wann die neue FIFA Klub-Weltmeisterschaft angesetzt werden soll: später im Jahr 2021, 2022 oder 2023."

FIFA: "Ausgewogene Lösungen zum Wohle des Fußballs finden"

Die FIFA gehe diesen Schritt, um "ausgewogene Lösungen zum Wohle des Fußballs zu finden und die Interessen aller Gruppen und Wettbewerbsveranstalter zu schützen".

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Bei der in großem Stil erweiterten Klub-WM, die den Termin des abgeschafften Confed-Cup einnehmen sollte, sollen künftig 24 Vereinsmannschaften im Vier-Jahres-Rhythmus antreten. Die Erstauflage war für den Sommer 2021 in China geplant.

Das Ziel der FIFA sei, "noch vor Ende April" mit den Konföderationen, Mitgliedsverbänden und anderen involvierten Interessengruppen geeignete Lösungen für alle Parteien vorzuschlagen.