Lesedauer: 10 Minuten

München - Sie sind jung, sie sind hungrig, sie liefern außergewöhnliche Leistungen. SPORT1 zeigt die größten Top-Talente des Fußballs unter 19 Jahren.

Anzeige

Jude Bellingham ist aktuell ein großes Thema.

Der 16-Jährige macht bei Birmingham City auf sich aufmerksam und steht vor einem Wechsel zu Borussia Dortmund - womöglich für die BVB-Rekordsumme von 35 Millionen Euro.

Anzeige

Immer häufiger kommen Spieler unter 19 Jahren bei internationalen Profiklubs zum Einsatz und sind wichtiger Bestandteil ihrer Teams. SPORT1 präsentiert 18 maximal 18 Jahre alte Shootingstars des Fußballs.

Das sind die Top-Talente des Fußballs

Ryan Gravenberch - Ajax Amsterdam - 17 Jahre

Mit acht Jahren kam Gravenberch in die Ajax-Akademie. Seitdem durchlief er die Jugendmannschaften im Eiltempo. Als 15-Jähriger ließ ihn Coach Erik ten Hag zum ersten Mal bei den Profis mittrainieren, mit 16 Jahren gab Gravenberch sein Debüt. Seit Dezember letzten Jahres gehört er fest zum Ajax-Kader.

Ryan Gravenberch - Ajax Amsterdam
Ryan Gravenberch © Imago

Der zentrale Mittelfeldspieler kokettierte jüngst bereits bei VoetbalPrimeur mit einem Wechsel nach Spanien. "Ich liebe Spanien. Ich mag den Fußball dort wirklich. Selbst bei den kleinen Vereinen: Jeder Spieler hat eine tolle Technik", so Gravenberch. Die hat der Niederländer auch. Vergleiche mit Frenkie de Jong (wechselte vergangenen Sommer für 75 Millionen Euro von Ajax zum FC Barcelona) kommen aber wohl noch ein wenig zu früh.

Jude Bellingham - Birmingham City - 16 Jahre

Spielt die 2. Liga in England schwindlig. Auf 34 Pflichtspiele kommt der Youngster bereits in dieser Saison. Nach SPORT1-Informationen biegen die Verhandlungen mit Borussia Dortmund auf die Zielgerade ein. Für den BVB wäre das ein weiterer Coup. In England wurde er von Manchester City, Manchester United, dem FC Chelsea und dem FC Liverpool gescoutet.

Jude Bellingham spielt für Birmingham City
Jude Bellingham © Getty Images

Birminghams Coach Pep Clotet sieht in den Gerüchten eine Bestätigung für die gute Jugendarbeit des Klubs. Der Trainer betonte in einem Gespräch mit der Website BirminghamLive, dass es für den Verein natürlich sehr gut sei, "dass ein Klub wie Birmingham in der Lage ist, das Interesse so vieler großer Klubs zu wecken." Vielleicht sieht man den Flügelspieler also schon bald in der Bundesliga.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE

Eduardo Camavinga - Stade Rennes - 17 Jahre

Der Franzose gab sein Debüt in der Ligue 1 bereits mit 16 Jahren. Er wird von halb Europa gejagt. Auch bei ihm soll der BVB im Rennen sein. Ein gewisser Ousmane Dembélé wechselte zuvor bereits von Rennes nach Dortmund. Aber auch Real Madrid soll Camavinga ganz genau unter die Lupe nehmen.

Eduardo Camavinga weckt das Interesse zahlreicher Topklubs - darunter auch der BVB
Eduardo Camavinga © Getty Images

Der defensive Mittelfeldspieler ist zweikampfstark, hat eine tolle Technik gepaart mit starker Übersicht. Er ist schon jetzt ein "Sechser" aus dem Lehrbuch. In der aktuellen Spielzeit ist er Stammspieler und kommt auf 34 Pflichtspieleinsätze. 

Ansu Fati - FC Barcelona - 17 Jahre

Der Flügelspieler pulverisierte seit seinem ersten Auftritt in Barcas erster Mannschaft fast jeden Rekord, der ihm vor die Nase gesetzt wurde. Er ist jüngster Torschütze der Champions League, jüngster Spieler, der in La Liga zum Einsatz kam, jüngster Barca-Torschütze und jüngster Spieler, der zweimal in einem La-Liga-Spiel traf.

Ansu Fati
Ansu Fati © Getty Images

Seine atemberaubenden Leistungen werden natürlich jetzt schon mit Klub-Legende Lionel Messi verglichen. Dass Fati über ein herausragendes Talent verfügt, sieht jeder, der ihm fünf Minuten bei der Arbeit zusieht. Übrigens: Für Spaniens U21-Team debütierte er kurz vor seinem 17. Geburtstag. Auf einen Treffer im Nationaltrikot wartet er noch - noch!

Youssoufa Moukoko - Borussia Dortmund - 15 Jahre

Auch wenn der BVB alles daran setzt, sein Juwel so gut es geht zu schützen, warten Fußball-Fans sehnsüchtig auf seinen ersten Auftritt bei den Profis. In der A-Junioren-Bundesliga erzielte er in bislang 19 Spielen sagenhafte 32 Tore. Zwei Treffer fehlen dem Angreifer noch bis zum Rekord

Youssoufa Moukoko ist auch in der Youth League nicht zu stoppen
Youssoufa Moukoko © Getty Images

Das Megatalent könnte laut Lucien Favre schon bald bei der ersten Mannschaft mittrainieren. Vor einigen Wochen wurde außerdem diskutiert, dass Jugendliche schon mit 16 Jahren in der Bundesliga zum Einsatz kommen könnten. Wird die Regeländerung genehmigt, wäre der Stürmer ab seinem 16. Geburtstag am 20. November für die BVB-Profis spielberechtigt.

Mohamed Ihattaren - PSV Eindhoven - 18 Jahre

Der offensive Mittelfeldspieler, der auch auf dem Flügel eingesetzt werden kann, ist unverzichtbare Stammkraft bei PSV. In 34 Pflichtspielen gelangen dem Jungstar neun Tore und neun Vorlagen. Er könnte schon bald sein Debüt für die niederländische Nationalmannschaft geben. Bondscoach Ronald Koeman könnte den flexiblen Techniker aufgrund einiger Verletzungssorgen für die anstehenden Spiele im März nominieren.

Mohamed Ihattaren
Mohamed Ihattaren © Getty Images

Sein Vertrag in Eindhoven läuft bis 2022. Es wäre eine Überraschung, wenn er PSV darüber hinaus erhalten bliebe.

Mason Greenwood - Manchester United - 18 Jahre

Das Eigengewächs der Red Devils ist ein wichtiger Bestandteil des Kaders - 36 Pflichtspieleinsätze sprechen für sich. Der Angreifer ist sehr variabel einsetzbar, kann hinter den Spitzen, auf dem Flügel oder als Mittelstürmer agieren. Und treffsicher ist er auch: 13 Tore und vier Vorlagen steuerte er seinem Team bislang bei.

Mason Greenwood
Mason Greenwood © Getty Images

Sein Talent ist unverkennbar und die Fans lieben den Shootingstar. Den Linksfuß wird man wohl noch länger im roten Trikot sehen.

William Saliba - AS Saint-Étienne - 18 Jahre

Der Innenverteidiger unterschrieb im Sommer für eine Ablöse von 30 Millionen Euro beim FC Arsenal. Der Franzose wurde jedoch umgehend ausgeliehen, um weiter Spielpraxis zu sammeln. Bereits vergangene Saison kam er regelmäßig zum Einsatz. In der laufenden Saison ist er Stammspieler - wenn ihn nicht Verletzungen zurückwerfen. Er laborierte bereits an einer Oberschenkelverletzung und einem Mittelfußbruch. Doch wenn er auf dem Feld steht, beweist er sein Können.

William Saliba
William Saliba © Getty Images

Bei den Gunners erwartet man den Abräumer bereits sehnsüchtig, um die Defensive zu verstärken.

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android)

Gabriel Martinelli - FC Arsenal - 18 Jahre

Mit einer Gala in der Europa League gegen Standard Lüttich im Oktober 2019 machte der Stürmer erstmals so richtig auf sich aufmerksam. Im Anschluss sagte er, er strebe eine lange Karriere bei den Gunners an und wolle eine "Legende" werden.

Gabriel Martinelli
Gabriel Martinelli © Getty Images

Inzwischen kommt der Brasilianer auch in der Premier League immer öfter zum Einsatz. Spielt meistens aufgrund seiner stark ausgeprägten Torgefahr im Sturmzentrum, ist aber auch auf den Außenbahnen gut aufgehoben.

Gabriel Veron - SE Palmeiras Sao Paulo - 17 Jahre 

Der Brasilianer steht schon bei europäischen Topklubs auf der Liste - spätestens, seit er bei der U17-WM 2019 zum besten Spieler gewählt worden ist. 

Gabriel Veron
Gabriel Veron © Getty Images

Aktuell ist der Rechtsaußen vertraglich bis 2024 an seinen Verein Palmeiras gebunden. Der Youngster wird als großer Dribbelkünstler gefeiert.

Reinier - Real Madrid Castilla - 18 Jahre

Verons Landsmann ist einer der teuersten Teenager aller Zeiten. Der offensive Mittelfeldspieler kam im Winter für 30 Millionen Euro von Flamengo Rio de Janeiro zu den Königlichen und soll in der Zweiten von Real Spielpraxis sammeln und sich eingewöhnen.

Reinier trägt künftig das Trikot von Real Madrid
Reinier © Getty Images

Dieses Verfahren hat zuletzt mit Vinícius Júnior und Rodrygo exzellent geklappt. Von Reinier dürfte man in der nächsten Saison wohl öfter lesen.

Giovanni Reyna - Borussia Dortmund - 17 Jahre

Der Flügelspieler überzeugt mit Spielwitz und technischer Klasse die Fans von Borussia Dortmund. Theoretisch könnte er für vier (!) Nationen auflaufen, entschied sich jedoch für die USA.

Giovanni Reyna wurde erstmals für die A-Nationalmannschaft der USA nominiert
Giovanni Reyna © Getty Images

Noch ist er beim BVB kein Stammspieler, doch Reyna darf immer öfter und länger ran. Ließ sein Können zuletzt im DFB-Pokal, der Bundesliga und sogar in der Champions League mit Toren und Vorlagen aufblitzen.

Thiago Almada - Vélez Sarsfield - 18 Jahre

Der Argentinier sorgt in seiner Heimat in jungen Jahren für Furore. Als offensiver Mittelfeldspieler ragen seine Qualitäten im Dribbling heraus - weshalb er schon mit Lionel Messi und Diego Maradona verglichen wird.

Thiago Almada
Thiago Almada © Getty Images

Manchester City soll Gerüchten zu Folge heiß auf den Youngster sein, der in armen Verhältnissen aufgewachsen ist und die unangenehmen Seiten der Favelas hautnah erlebt hat. Almada kommt bei Vélez Sarsfield regelmäßig im Profi-Team zum Einsatz, hat auch schon Spiele für Argentiniens Junioren-Nationalmannschaften absolviert.

Harvey Elliott - FC Liverpool - 16 Jahre

Jürgen Klopp hat beim FC Liverpool eine große Auswahl an Top-Talenten zur Verfügung, doch einem wird eine besonders große Karriere vorausgesagt: Harvey Elliott.

Harvey Elliott und die jungen Reds setzen sich gegen einen Drittligisten durch
Harvey Elliott © Getty Images

Klopp schwärmt in höchsten Tönen von dem jungen Tempo-Dribbler. Der Flügelstürmer ist der jüngste Spieler, der je in der Premier League zum Einsatz kam.

Takefusa Kubo - Real Madrid - 18 Jahre

Real Madrid schnappte sich im Sommer den "japanischen Messi". Der 18-Jährige Japaner kam vom FC Tokyo.

In der Vorbereitung gehört Kubo zu den Gewinnern bei den Königlichen. Der quirlige Mittelfeldspieler überzeugte bei seinen Einsätzen mit Technik, Übersicht, Spielfreude und durch seine unbekümmerte Art.

Takefusa Kubo gilt als "japanischer Messi"
Takefusa Kubo gilt als "japanischer Messi" © Getty Images

Für die laufende Saison ist er nun an Real Mallorca ausgeliehen, um Einsatzzeit zu sammeln und sich für höhere Aufgaben bei den Madrilenen zu empfehlen. Lief bereits 23 Mal für Mallorca auf.

Xavi Simons - Paris Saint-Germain - 16 Jahre

Wunderkind, Werbeikone, Social-Media-Star. Xavi Simons ist 16 Jahre und wechselte im Sommer vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain.

Xavi Simons
Xavi Simons © Getty Images

Möglich machte dies der Star-Berater Mino Raiola. Bei PSG soll er ein Mega-Gehalt kassieren, dazu kommt ein Ausrüstervertrag mit Nike.

Simons kam bislang fünf Mal in der UEFA Youth League zum Einsatz und erzielte ein Tor.

Hannibal Mejbri - Manchester United - 17 Jahre

Hannibal Mejbri kam im Sommer von der AS Monaco zu Manchester United.

Hannibal Mejbri
Hannibal Mejbri © Imago

Die Red Devils haben sich den 16-Jährigen wohl zehn Millionen Euro Ablöse kosten lassen! Der flexible Mittelfeldspieler gilt als eines der größten Nachwuchstalente in Frankreich. Auf sein Profi-Debüt wartet er noch.

Sebastiano Esposito - Inter Mailand - 17 Jahre

Sebastiano Esposito weiß, wo das Tor steht.

In insgesamt 41 Einsätzen für Inter traf der Goalgetter 31 Mal. Die meisten Spiele absolvierte er in der U17, er kam aber auch in der Reserve und bereits zwölf Mal bei den Profis (ein Tor) zum Zug.

Gegen Eintracht Frankfurt in der Europa League feierte Esposito im vergangenen Jahr sein Profi-Debüt.