Boris Becker ist begeistert von Jürgen Klopps Arbeit
Boris Becker ist begeistert von Jürgen Klopps Arbeit © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Am Rande der Verleihung des Laureus-Awards zeigt sich Boris Becker begeistert von Jürgen Klopp. Auch für Hansi Flick hat die Tennis-Legende ein Lob parat.

Anzeige

Der dreimalige Wimbledon-Sieger Boris Becker ist voll des Lobes für die Arbeit von Teammanager Jürgen Klopp beim englischen Premier-League-Spitzenreiter und Champions-League-Sieger FC Liverpool.

"Was Klopp in England leistet, ist sagenhaft", sagte der 52-jährige bei einem Mercedes-Benz-Termin am Rande der Verleihung des Laureus-Awards in Berlin.

Anzeige

Erst am Samstag hatten die Reds durch ein 1:0 im deutschen Trainerduell gegen Daniel Farke mit Norwich City den 17. Sieg in Folge in der englischen Meisterschaft erzielt. Der Vorsprung vor Titelverteidiger Manchester City beträgt 25 Punkte.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ein dickes Lob hat Becker auch für Bayern-Coach Hansi Flick parat: "Er hat bislang alles richtig gemacht. Er ist ein sehr feiner Mann und verfügt über die Bayern-Mentalität." Er habe zwar nicht die Entscheidungsbefugnis, er würde aber mit Flick als Cheftrainer weitermachen.

Der Abschied von Ex-Bundestrainer Jürgen Klinsmann in der vergangenen Woche beim Bundesligisten Hertha BSC "hat mich überrascht, ich hätte ihn gerne länger in Berlin gesehen".

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / DFB-Team
    1
    Fussball / DFB-Team
    Schweinsteiger kann Löw gefährden
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    DFB-Rückkehr? Hummels wird deutlich
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Klopp: Rührende Botschaft an van Dijk
  • SPORT1 VIP Loge
    4
    SPORT1 VIP Loge
    Contentos Frau hilft Bayern-Talenten
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Teamchef bricht Lanze für Vettel

Positiv bewertet der eingefleischte Bayern-Fan, dass in der Bundesliga der Kampf um den Titel knapper zugeht. "Es ist gut für die Bundesliga, dass auch mal andere Mannschaften als die Bayern eine gute Rolle spielen", so Becker.