DFB-Akademieleiter Tobias Haupt sieht Verbesserungsbedarf bei der Trainerausbildung
DFB-Akademieleiter Tobias Haupt sieht Verbesserungsbedarf bei der Trainerausbildung © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Für Tobias Haupt ist die Trainerausbildung in Deutschland auf dem falschen Dampfer. Der Leiter der DFB-Akademie in Frankfurt will künftig neue Wege gehen.

Anzeige

DFB-Akademieleiter Tobias Haupt hat die Trainerausbildung der letzten Jahre innerhalb des Deutschen Fußball-Bundes kritisiert.

"Wenn wir ehrlich sind, haben wir bislang vor allem die Taktik-Nerds ausgebildet, die in ein bestimmtes Schema gepasst haben. Aber zu wenig die Persönlichkeiten. Sie sind eher durchs Raster gefallen", sagte der 35-Jährige im Interview mit der Welt.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des DFB-Teams bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Mittlerweile habe aber ein Umdenken stattgefunden: "Jetzt haben wir es komplett gedreht und sagen: 'Wir wollen genau diese individuellen Typen!' Wir brauchen beides: Die sogenannten Laptop-Trainer, aber auch die Mentalitätsmonster", sagte der promovierte Wirtschaftswissenschaftler.  

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Ein Coach überstand Spielerstreik
  • Transfermarkt
    2
    Transfermarkt
    Aubameyang mit pikantem Geständnis
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Hinteregger attackiert Selke
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Perez schockt: "Ich hasse Sebastian"
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Perisic: Ich hatte Probleme mit Kovac

Auch in der Talentförderung fordert Haupt einen Wandel: "Wir haben festgestellt, dass zuletzt zu viele gleichförmige Spieler oben angekommen sind. Wir brauchen mehr Führungspersönlichkeiten auf dem Rasen. Das kann auch ein 20-Jähriger sein, der die Ärmel hochkrempelt."