Lesedauer: 2 Minuten

Er trifft und trifft und trifft. BVB-Juwel Youssoufa Moukoko verhilft seinem Team im Duell mit dem SC Parderborn zum nächsten Sieg und setzt seine Torserie fort.

Anzeige

Dieser Junge ist einfach nicht zu stoppen!

Youssoufa Moukoko durfte sich beim 2:0-Sieg von Borussia Dortmund gegen den SC Paderborn erneut über einen eigenen Treffer freuen. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Idrissa Toure spielt inzwischen für Juventus in der italienischen Serie C
    1
    Int. Fussball / Serie A
    Die irre Odyssee eines RB-Talents
  • Lukas Nmecha durchlief die englischen Jugendnationalteams - und steht jetzt vor seinem Debüt für Deutschland
    2
    Fussball / DFB-Team
    Nmecha: Engländer für deutsche U21
  • Ilkay Gündogan bei Deutschland gegen Serbien
    3
    Fussball / DFB-Team
    Löw steckt im Mittelfeld-Dilemma
  • Davidson v Gonzaga
    4
    US-Sport / College Basketball
    Als Curry die Welt auf den Kopf stellte
  • Marco Reus, einer der großen Hoffnungsträger beim Neuanfang im DFB-Team
    5
    Fussball / DFB-Team
    Löw im Wettlauf gegen die Zeit

In der 80. Minute machte das Juwel mit dem Tor zum 2:0 den Sieg seines Teams perfekt. Vorher hatte bereits Tim Böhmer für die Schwarz-Gelben getroffen.

Moukoko führt Torjägerliste an

In der Tabelle der B-Junioren Bundesliga West steht der BVB mit 46 Punkten unangefochten an der Spitze, der 1. FC Köln lauert mit zwei Punkten Rückstand einen Platz dahinter.

Das Team aus Paderborn rangiert auf dem vorletzten Platz 13.

Die Torjägerkanone dürfte Moukoko indes nur noch schwer zu nehmen sein. Nach 18 Spieltagen stehen bereits 31 Saisontore auf seinem Konto. Zum Vergleich: der auf Rang zwei liegende Emrehan Gedikli von Bayer Leverkusen durfte bisher erst 18 Mal über einen Torerfolg jubeln.