Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar (v.l.) gehören zu den besten Fußballern der Welt
Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Neymar (v.l.) gehören zu den besten Fußballern der Welt © Getty Images

Wer sind die Nominierten zur Wahl des Weltfußballers? Die Frage bleibt noch offen. Die FIFA verschiebt die Bekanntgabe der Kandidaten um einen Tag auf Dienstag.

Der Weltverband FIFA veröffentlicht seine Vorauswahl mit den zehn besten Spielern der Welt, aus deren Kreis am 24. September der Weltfußballer gekürt wird, erst am Dienstag. Das teilte die FIFA mit. Ursprünglich war die Bekanntgabe für Montag geplant gewesen. Gleiches gilt für die Wahl der Weltfußballerin und der Welttrainer.

Da die Wahlperiode (bis 10. August) nahe am WM-Finale liegt, könnten Cristiano Ronaldo und Lionel Messi diesmal ernsthafte Konkurrenz bekommen.

Abstimmungsberechtigt sind zu jeweils 25 Prozent die Kapitäne und Trainer aller Nationalmannschaften in der FIFA, die Fans weltweit sowie mehr als 200 Medienvertreter. Ronaldo und Messi haben seit Jahren den enormen Vorteil, in allen Ecken der Erde bekannte und überaus wertvolle Marken zu sein.