Deutschlands U19-Damen wollen bei der EM weiter Rekordsieger bleiben, auch wenn die Favoritenrolle im Finale eher Seriengewinner Spanien zugeschrieben wird.

von SPORT1

Die deutschen U19-Fußballerinnen gehen mit einer Mischung aus Selbstbewusstsein und Respekt in das EM-Finale am Montag (ab 18.15 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) gegen Spanien. "Einen Favoriten wird es in diesem Finale nicht geben, vielmehr wird die Tagesform entscheiden", sagte DFB-Trainerin Maren Meinert am Tag vor der Begegnung im schweizerischen Biel.

Die 44-Jährige warnte vor dem spielstarken Titelverteidiger aus Spanien: "Sie haben ihre Stärken im direkten Eins gegen Eins, sind sehr torgefährlich und stehen auch in der Abwehr stabil sowie gut geordnet."

Deutschland EM-Rekordsieger

Die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), die im Turnierverlauf erst einen Gegentreffer hinnehmen musste (0:1 gegen die Niederlande in der Gruppenphase), greift als Rekordsieger nach dem siebten EM-Titel. Doch der letzte Triumph liegt schon eine Weile zurück: Zuletzt konnte Deutschland das Turnier 2011 gewinnen. 

Zwei personelle Veränderungen gibt es im Vergleich zum Sieg im Halbfinale. Fatma Sakar spielt für Verena Wieder, Anna-Lena Stolze ersetzt Gina Chmielinski. Mit folgender Aufstellung gehen die deutschen Mädels ins Endspiel. 

Die Gegnerinnen aus Spanien stehen zum fünften Mal in Serie im Endspiel und greifen nach ihrem dritten Titel nach 2004 und 2017.