Jerome Valcke bleibt bis 2025 gesperrt
Jerome Valcke bleibt bis 2025 gesperrt © Getty Images

Die ehemalige Nummer 2 der FIFA hat vor dem CAS keinen Erfolg mit einem Einspruch und bleibt noch jahrelang gesperrt. Ihm werden etliche Ethik-Verstöße zur Last gelegt.

Der frühere FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke bleibt bis 2025 für alle Aktivitäten im Fußball gesperrt.

Der Internationale Sportgerichtshof CAS wies am Freitag den Einspruch des Franzosen gegen die im Sommer 2016 endgültig verhängte zehnjährige Sperre zurück. Valcke, einst die Nummer zwei des inzwischen ebenfalls gesperrten Joseph S. Blatter, war vom Weltverband wegen etlicher Verstöße gegen den Ethikkodex gesperrt worden.

Valcke muss zudem Geldstrafe zahlen

Valcke, der zunächst sogar für zwölf Jahre aus dem Verkehr gezogen war und vor der FIFA-Berufungskommission eine Reduzierung auf zehn Jahre erreicht hatte, muss zudem die Geldstrafe in Höhe von 100.000 Schweizer Franken zahlen. Den Einspruch vor dem CAS hatte der 57-Jährige im Februar 2017 eingereicht.