Borussia Dortmund kassiert seine erste Niederlage der Vorbereitung. Beim ICC verliert der BVB gegen Benfica Lissabon im Elfmeterschießen. Maximilian Philipp trifft doppelt.

Borussia Dortmund hat seine erste Niederlage unter Lucien Favre einstecken müssen. Beim International Champions Cup in Pittsburgh/Pennsylvania verlor der BVB nach einem 2:2 über 90 Minuten im Elfmeterschießen gegen Benfica Lissabon mit 3:4.

Nach einem Doppelschlag von Maximilian Philipp (20., 22. Minute) glichen die Portugiesen in der zweiten Hälfte durch Andre Almeida (51.) und Alfa Semedo (69.) aus. Im direkt folgenden Elfmeterschießen setzte sich Benfica schließlich vom Punkt durch.

Favre schickte dabei eine bundesliga-reife Startelf auf den Rasen des Heinz Fields, dem Stadion der NFL-Franchise der Pittsburgh Steelers. Auch die Neuzugänge Marwin Hitz und Abdou Diallo spielten von Anfang an. Achraf Hakimi, Leihgabe von Real Madrid, wurde eingewechselt und feierte sein Debüt in Schwarz-Gelb.

Die Zusammenfassungen der Partien des FC Bayern und Borussia Dortmund ab 16 Uhr im TV auf SPORT1

BVB: Philipp und Götze als Traumduo

Besonders auffällig waren aber zwei Altbekannte: Kapitän Mario Götze und Doppelpacker Philipp, die an beiden Treffern beteiligt waren.

Mit einer sehenswerten Kombination ging der BVB in der 20. Minute durch Philipp in Führung. Nach einem Doppelpass von Youngster Jacob Bruun Larsen und Kapitän Mario Götze legte Larsen den Ball für den Torschützen quer, der aus acht Metern souverän einschob.

Während Benfica noch seinen Rückstand verarbeitete, legte Dortmund in überragender Manier nach: Mahmoud Dahoud setzte sich über links durch und chippte den Ball auf den gut aufgelegten Götze. Kurz ließ der Weltmeister den Ball von seiner Brust tropfen und lupfte ihn dann über die Benfica-Innenverteidiger hinweg zum in die Spitze startenden Philipp, der nur noch einschieben musste (22.).

Wie so oft in der Vorbereitung nutzten Favre und sein Gegenüber Rui Vitoria das Wechselkontingent voll aus, brachten im Laufe des Spiels jeweils zehn neue Akteure. Darunter litt in der zweiten Hälfe die Dortmunder Abstimmung in der Abwehr.

Gomez und Isak scheitern vom Punkt

In der 51. Minute steckte Pizzi durch auf Almeida, der Hitz keine Chance ließ und ins lange Eck einschob (51.). Den Ausgleich des Zweitplatzierten der vergangenen Saison in der portugiesischen Liga leitete der eingewechselte BVB-Youngster Alexander Isak mit einem Ballverlust ein. Dan-Axel Zagadou konnte die Kugel nicht mehr zurückgewinnen, Semedo setzte sich gegen Sören Dieckmann durch und legte souverän an Hitz vorbei (69.).

Im Elfmeterschießen scheiterte der 17-jährige Winter-Neuzugang Sergio Gomez beim Stand von 1:1 am Pfosten. Nachdem auch Benficas Andreas Samaris nicht traf, konnte Isak Benfica-Keeper Mile Svilar nicht überwinden. Eduardo Salvio besiegelte die BVB-Niederlage anschließend souverän mit einem Schuss ins rechte untere Eck.

Auch der FC Bayern musste beim International Champions Cup in der Nacht die erste Niederlage einstecken. Gegen Juventus Turin, das noch ohne den noch im Urlaub weilenden Cristiano Ronaldo angetreten war, unterlag der deutsche Rekordmeister in Philadelphia mit 0:2.

---

Lesen Sie auch:

- Der nächste Tiefschlag für Dembele

- Bayerns WM-Fahrer legen los - Boateng fällt auf