Italy U19 v Finland U19 - International Friendly
Luigi Di Biagio soll die Mannschaft vorübergehend übernehmen © Getty Images

Ein dauerhafter Nachfolger für den in Ungande geschiedenen Giampiero Ventura ist nicht gefunden. Eine Übergangslösung gibt es aber - einen ehemaligen Spieler.

Der aktuelle U21-Trainer Luigi Di Biagio soll interimsweise die italienische Nationalmannschaft betreuen.

Das teilte der Verband FIGC am Freitagabend mit. Man habe dem früheren Nationalspieler angeboten, das Amt so lange zu übernehmen, bis man einen dauerhaften Nachfolger für Giampiero Ventura gefunden habe, teilte ein Verbands-Offizieller mit.

Ventura war nach dem blamablen Scheitern des viermaligen Weltmeisters in der Qualifikation für die WM-Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) von seinem Amt zurückgetreten.

Auf der Suche nach einem neuen Coach hatte der FIGC am Freitag zunächst Kontakt mit Roberto Mancini aufgenommen.

Der Ex-Nationalspieler, der zurzeit bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag steht, soll aber kein großes Interesse gezeigt haben. Auch der ehemalige Nationaltrainer Antonio Conte (FC Chelsea), der frühere Bayern-Trainer Carlo Ancelotti und Claudio Ranieri (FC Nantes) sind nach wie vor als Kandidaten im Gespräch.