Toni Kroos landet bei der Wahl zum Spielmacher des Jahres auf Platz zwei © Getty Images

Toni Kroos landet bei der Wahl zum Spielmacher des Jahres auf dem zweiten Platz. Den Titel schnappt sich ein alter Bekannter.

Toni Kroos ist bei der Wahl der International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) zum weltbesten "Spielmacher 2017" auf Rang zwei gelandet. An Superstar Lionel Messi kam der Weltmeister allerdings nicht vorbei. Der Argentinier vom FC Barcelona gewann bei der Abstimmung von Experten und Medienvertretern aus 91 Ländern mit 247 Punkten, auf Kroos von Champions-League-Sieger Real Madrid entfielen 90 Punkte. 

Mesut Özil vom FC Arsenal landete mit sechs Punkten auf dem 13. Platz. Kroos hatte den Titel 2014 gewonnen, seitdem setzte sich Messi dreimal hintereinander durch.

Das Ergebnis zur Wahl zum Spielmacher des Jahres:

1. Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona) 247 Punkte
2. Toni Kroos (Deutschland/Real Madrid) 90
3. Luka Modric (Kroatien/Real Madrid) 81
3. Neymar Junior (Brasilien/FC Barcelona/Paris SG) 81
5. Kevin de Bruyne (Belgien/Manchester City) 53
6. Isco (Spanien/Real Madrid) 36
7. Andres Iniesta (Spanien/FC Barcelona) 29
8. Philippe Coutinho (Brasilien/FC Liverpool) 17
9. Paolo Dybala (Argentinien/Juventus Turin) 16
10. Christian Eriksen (Dänemark/Tottenham Hotspur) 14
11. Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid) 12
12. Paul Pogba (Frankreich/Manchester United) 9
13. Mesut Özil (Deutschand/Arsenal FC) 6
14. Dele Alli (England/Tottenham Hotspur) 5
15. Eden Hazard (Belgien/Chelsea FC) 4
16. Blaise Matuidi (Frankreich/Paris SG/Juventus Turin) 3
16. Henrikh Mkhtariyan (Armenien/Manchester United) 3
18. Marek Hamsik (Slowakei/SSC Neapel) 2
19. Bernardo Silva (Portugal/AS Monaco/Manchester City) 1
19. David Silva (Spanien/Manchester City) 1