Auch bei der Partie in Stuttgart brannten Fans des FC Bayern Pyrotechnik ab
Ultras des FC Bayern attackierten in der Nacht vor Heiligabend Fans von 1860 München © Getty Images

In der Nacht vor Heiligabend überfallen Ultras des FC Bayern in München eine Geburtstagsfeier von 1860-Fans. Die Aktion ist schon länger geplant.

von

Etwa 30 Ultras des FC Bayern haben sich in der Nacht vor Heiligabend in München eine Schlägerei mit Fans von 1860 München geliefert.

Wie die Polizei SPORT1 mitteilte, wurden zwölf Personen vorübergehend festgenommen.

Gegen sie wurde Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung, Sachbeschädigung und schweren Landfriedensbruchs erstattet.

Gegen 0:20 Uhr war es zunächst zu unschönen Szenen im Restaurant "Mamasita" am Isartor gekommen.

Bayern-Fans wollten offenbar eine Geburtstagsfeier von 1860-Anhängern aufmischen.

Weil die Fans nicht in das Restaurant gelassen wurden, ließen sie ihrem Frust freien Lauf und warfen Fensterscheiben ein.

Nach SPORT1-Informationen war diese Aktion schon länger geplant und nicht spontan, wie einige Medien berichten. 

Die Polizei schätzt den Schaden auf 20.000 Euro.

Als die Polizei erschien, suchten die FCB-Ultras das Weite. Einige der 1860-Fans folgten ihnen, im Anschluss kam es zu einer Schlägerei in der Nähe des Isartores.