Druck auf Santelli und die Würzburger Kickers nimmt zu
Druck auf Santelli und die Würzburger Kickers nimmt zu © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Die Luft für die Würzburger Kickers wird im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga immer dünner.

Anzeige

Die Luft für die Würzburger Kickers wird im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga immer dünner. Die Mannschaft von Trainer Ralf Santelli verlor gegen Darmstadt 98 im heimischen Stadion 1:3 (0:1). Das Tabellenschlusslicht hat nach 30 Spielen 20 Punkte auf dem Konto, zumindest bis Mittwoch beträgt der Rückstand auf den Relegationsplatz 16 (VfL Osnabrück) sechs Zähler.

Serdar Dursun per Handelfmeter (45.+1), Tim Skarke (79.) und Felix Platte (90.+3) trafen für Darmstadt, die mit 39 Punkten einen komfortablen Abstand zu den Abstiegsrängen haben. Lars Dietz glich zwischenzeitlich für die Kickers (63.) aus, die nach einer Gelb-Roten Karte für Rajiv la Parra (67.) in Unterzahl spielten.

Anzeige

Würzburg hielt zu Beginn gut dagegen, gefährliche Torchancen gab es auf beiden Seiten zunächst jedoch selten. Kickers-Abwehrspieler Lars Dietz blockte einen Schuss von Mathias Honsak im eigenen Strafraum, Schiedsrichter Christof Günsch entschied auf Handspiel, Dursun verwandelte sicher.

Würzburg blieb jedoch auch nach der Pause dran, Rajiv van la Parra setzte seinen Schuss knapp am Darmstädter Tor vorbei (62.), Dietz nutzte wenig später seine Gelegenheit aus kurzer Distanz, Skarke erhöhte für Darmstadt.