Das Erzgebirge setzt sich mit 2:0 gegen Sandhausen durch
Das Erzgebirge setzt sich mit 2:0 gegen Sandhausen durch © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Der Tabellenvorletzte SV Sandhausen bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga auswärts der Punktelieferant.

Anzeige

Der Tabellenvorletzte SV Sandhausen bleibt in der 2. Fußball-Bundesliga auswärts der Punktelieferant. Bei Erzgebirge Aue verloren die Sandhäuser 0:2 (0:0), somit stehen weiterhin erst drei Auswärtszähler in dieser Saison zu Buche. Der SVS hat 22 Punkte auf dem Konto und belegt weiterhin Platz 17. 

Die gastgebenden Sachsen konnten nach drei Spielen ohne Sieg wieder dreifach punkten. Florian Krüger (54.) erzielte das 1:0 für den FC Erzgebirge, der sich auf Rang acht verbesserte. Pascal Testroet (69.) machte alles klar für die Hausherren.

Anzeige

In der ersten Hälfte setzten überraschend die Sandhäuser die Mehrzahl der Akzente, konnten allerdings keinen Treffer erzielen. Das Hinspiel hatte Aue mit 4:1 gewonnen. Insgesamt wartet Sandhausen gegen Aue seit fünf Partien auf einen Sieg und holte dabei nur einen Zähler. 

In Aue überraschte Sandhausen in den ersten 45 Minuten, denn die schwächste Auswärtsmannschaft der Liga spielte unerwartet forsch. Der letzte und einzige Auswärtssieg wurde am 6. Dezember (3:2 in Würzburg) erzielt. Nun folgte die achte Pleite in Auswärtsspielen in Folge, in Aue konnte dieser Trend nicht gestoppt werden.