Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem nächsten Tiefschlag im Aufstiegsrennen ist bei Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler der Glaube an die anvisierte Bundesliga-Rückkehr geschwunden.

Anzeige

Nach dem nächsten Tiefschlag im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga ist bei Fortuna Düsseldorfs Trainer Uwe Rösler der Glaube an die anvisierte Bundesliga-Rückkehr praktisch verschwunden.

"Wir brauchen nach so einer Niederlage nicht vom Aufstieg zu sprechen", sagte der F95-Coach nach dem 0:3 (0:2) gegen den Spitzenreiter VfL Bochum.

Anzeige

Die Highlights der Sonntagsspiele ab 19 Uhr in Sky Sport News - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Nach dem 26. Spieltag beträgt der Düsseldorfer Rückstand auf den Relegationsplatz bereits sieben Zähler, zudem hat der Tabellenvierte Holstein Kiel noch zwei Spiele in der Hinterhand.(2. Bundesliga: Die Tabelle)

Gegen die "Top 4" der Liga gelang den Rheinländern noch kein Sieg. "In den entscheidenden Momenten sind uns diese Mannschaften einen Schritt voraus", räumte Rösler bei Sky ein.

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Flick hat keine andere Wahl!
  • Bundesliga / Fussball
    2
    Bundesliga / Fussball
    Heidel wollte 60 Millionen für Tuchel
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    So lief das Flick-Beben
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Die Reaktionen zum Flick-Hammer
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Vettel-Team ein "Kollateralschaden"

Fortuna Düsseldorf: Uwe Rösler hakt Aufstieg ab

Trotz bester Chancen war die Fortuna im ersten Abschnitt durch die Gegentreffer von Simon Zoller (12.) und Gerrit Holtmann (35.) in Rückstand geraten, kurz vor Schluss sorgte Joker Soma Novothny (87.) für die Entscheidung.

Der erste Abschnitt sei an Frustration "kaum zu überbieten" gewesen, sagte Rösler. (2. Bundesliga: Ergebnisse und Spielplan)

Dennoch wollte der 52-Jährige, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, noch keine endgültigen "conclusions" ("Schlussfolgerungen") mit Blick auf das Aufstiegsrennen ziehen: "Wir müssen erstmal zwei Nächte über diese Niederlage schlafen", sagte Rösler.