Thomas Reis und Danilo Soares gerieten nach dem Spiel gegen den HSV aneinander
Thomas Reis und Danilo Soares gerieten nach dem Spiel gegen den HSV aneinander © Imago
Lesedauer: 4 Minuten

Bochum - Der Hamburger SV beendet seine Negativserie und springt mit einem Sieg in Bochum auf einen Aufstiegsplatz. Eine Szene vor dem zweiten HSV-Tor sorgt für erhitze Gemüter.

Anzeige

Der Hamburger SV hat sich nach fünf Spielen ohne Sieg mit einem Erfolg im Topspiel im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga zurückgemeldet. (2. Bundesliga: Die Tabelle)

Beim 2:0 beim VfL Bochum mussten die Norddeutschen aber bis zum Schlusspfiff zittern, obwohl sie nach der Roten Karte gegen Bochums Danny Blum (35.) fast eine Stunde lang in Überzahl spielten. Die Tor erzielten Amadou Onana nach einem Freistoß von Aaron Hunt (29.) und Khaled Narey kurz vor Schluss mit einem Gewaltschuss. (Das Spiel im Ticker zum Nachlesen)

Anzeige

HSV rückt an Bochum heran

Mit dem Sieg kletterte der HSV auf Platz zwei und verkürzte den Rückstand auf Bochum, das die Tabelle weiter anführt, auf zwei Punkte. Punktgleich mit den Hamburgern liegt Holstein Kiel auf Rang drei. Das Spiel der "Störche" beim 1. FC Heidenheim ist kurzfristig wegen vier positiver Corona-Fälle bei den Kielern abgesagt worden.

"Wir sind sehr erleichtert. Wir wussten, dass es schwer wird. Wir haben zuletzt auch gute Spiele gemacht, uns aber leider nicht belohnt. Deswegen sind wir umso glücklicher, dass wir heute drei Punkte mitnehmen können", sagte Torschütze Narey nach dem Spiel bei Sky. Wenige Minuten vor seinem entscheidenden Tor hatte er sich im Luftkampf mit Danilo Soares durchgesetzt und dabei seinem Gegenspieler mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen.

"Der Kollege Soares ist ein bisschen kleiner als ich. Deshalb wusste ich nicht so genau, wo ich ihn getroffen habe. Erst beim Umdrehen danach habe ich gesehen, dass ich ihn am Kopf getroffen habe. Das passiert", schilderte er den Zweikampf aus seiner Sicht. 

Die Highlights der Freitagsspiele ab 22.15 Uhr in Sky Sport News HD - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Soares und Bochum-Trainer Reis liefern sich ein Wortgefecht

So entspannt war Bochums Brasilianer, der aus diesem Zweikampf einen Cut davongetragen hat, nach dem Spiel nicht. Ganz im Gegenteil. Wütend und wild gestikulierend schritt er vom Platz und lieferte sich dann auch noch ein heftiges Wortgefecht mit seinem Trainer Thomas Reis.

Der wollte im Nachhinein vor den TV-Kameras nicht genau sagen, was er seinem Spieler in dieser hitzigen Auseinandersetzung gesagt hatte. Er ließ allerdings durchblicken, dass er die Szene zwischen Soares und Narey ähnlich gesehen hat wie sein Spieler. "Ein paar Entscheidungen haben mir nicht so gefallen. Danilo Soares hat einen Cut, und das Spiel läuft weiter", sagte er. 

Den besseren Start ins Spiel erwischten eindeutig die Hausherren, die die Hamburger phasenweise in deren eigenen Hälfte einschnürten. 

Zu mehr als einem fulminanten Schuss von Danny Blum, der knapp am linken Torerck des HSV vorbeirauschte, reichte es aber nicht. (2. Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse)

Terodde vergibt erste HSV-Chance

Nach 20 Minuten kamen die Gäste besser in die Partie, die erste Chance für die Rothosen hatte Simon Terodde. Der Topstürmer aber erwischte den Ball nach der Hereingabe von Josha Vagnoman nicht richtig und verzog deutlich.

Nach knapp einer halben Stunde machte es der HSV besser. Einen Freistoß von Hunt von der linken Seite verwertete Onana mit links. Der VAR überprüfte noch eine mögliche Abseitsposition, bestätigte dann aber die Tor-Entscheidung.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden 

Nur wenige Minuten später musste der VfL den nächsten Rückschlag hinnehmen. Blum stieg Onana von hinten in die Wade und sah dafür völlig zurecht die Rote Karte.

Von der nummerischen Überlegenheit der Hamburger war aber in der Folge nicht viel zu sehen. Nach Wiederbeginn waren es die Bochumer, die die ersten Akzente setzten. HSV-Keeper Sven Ulreich wurde allerdings nur selten geprüft.

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball
    1
    Int. Fussball
    Hammer: Super League beschlossen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Reaktionen auf Super-League-Pläne
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Bayern pfeift Flick zurück!
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Klose schwer enttäuscht von Bayern!
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Chaos-GP! Hamilton entgeht Debakel

Die beste Chance der Bochumer vergab Milos Pantovic, der fünf Minuten vor Schluss den Ball aus spitzem Winkel über das Tor schoss.

In der 89. Minute sorgte dann der kurz zuvor eingewechselte Narey mit einem Gewaltschuss von halbrechts für die endgültige Entscheidung.

"Ich kann meiner Mannschaft gar keinen Vorwurf machen."