Nürnberg und Fürth stehen sich im Frankenderby gegenüber
Nürnberg und Fürth stehen sich im Frankenderby gegenüber © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

In der 2. Bundesliga geht es am Sonntag rund. Vor allem im Frankenderby dürfte für Spannung gesorgt sein - es geht für beide Teams um viel.

Anzeige

Am Sonntag stehen in der 2. Fußball-Bundesliga ein Derby und ganz viel Abstiegskampf auf dem Programm. 

Für jede Menge Action ist also gesorgt. Vor allem im Duell zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem 1. FC Nürnberg dürften die Funken sprühen - auch wenn die beiden Erzrivalen mit völlig unterschiedlichen Vorzeichen in das 268. Frankenderby gehen. 

Anzeige

Fürth steht als Tabellendritter blendend da und hat beste Aussichten, bis zum Ende der Saison um den Aufstieg mit zu kämpfen. Zuletzt kehrten die Kleeblätter nach einem Remis und einer Niederlage wieder auf die Siegerstraße zurück. Wegen der etwas besseren Tordifferenz steht Fürth knapp vor dem punktgleichen Holstein Kiel, das erst am Mittwoch zum Einsatz kommt. (2. Bundesliga: Die Tabelle)

Die Devise für die Spielvereinigung lautet also: Vorlegen im Kampf um die vordersten Ränge - denn auch der Tabellenzweite VfL Bochum ist erst am Montag an der Reihe. 

2. Bundesliga: Nürnberg braucht Punkte im Abstiegskampf

Nürnberg hat derweil ganz andere Sorgen, denn der Club ist nur fünf Punkte von der Abstiegszone entfernt. Und der letzte Sieg liegt schon drei Spiele zurück. (2. Bundesliga: Ergebnisse und Spielplan)

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern stellt sich vor Salihamidzic
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Schulden der Super-League-Gründer
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Neue Details zur Schalke-Gewalt
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Wird Klinsmann Mourinho-Nachfolger?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Bayern wollte wohl BVB-Überflieger

Auf dem Relegationsplatz findet sich der VfL Osnabrück wieder - der schon seit zehn zehn Spielen auf einen Dreier wartet. Immerhin wurde gegen Nürnberg im letzten Spiel zumindest die Niederlagen-Serie beendet. Nächster Gegner des VfL ist der FC St. Pauli, der die Abstiegsränge schon vor einer Weile verlassen hat. Zuletzt mussten aber auch die Hamburger wieder ein Remis und eine Niederlage hinnehmen. Sicher ist der Klassenerhalt noch nicht ganz. 

Und auch in der dritten Partie des Zweitliga-Sonntags dreht sich alles um den Abstiegskampf. Der FC Würzburger Kickers bekommt es mit dem SSV Jahn Regenbsurg zu tun. Es ist das Duell des Tabellenschlusslichts mit dem Dreizehnten. 

So können Sie die 2. Bundesliga am Sonntag live im TV und Stream verfolgen: 

TV: Sky
Stream: Sky

So können Sie die 2. Bundesliga am Sonntag im LIVETICKER verfolgen: 

Liveticker: SpVgg Greuther Fürth - 1. FC Nürnberg um 13.30 Uhr auf SPORT1.de und in der SPORT1 App
Liveticker: VfL Osnabrück - FC St. Pauli um 13.30 Uhr auf SPORT1.de und in der SPORT1 App
Liveticker: FC Würzburger Kickers - SSV Jahn Regensburg um 13.30 Uhr auf SPORT1.de und in der SPORT1 App
Liveticker: Die Zweitliga-Spiele in der Konferenz um 13.30 Uhr auf SPORT1.de und in der SPORT1 App