Oliver Sorg wurde für unsportliches Verhalten belangt
Oliver Sorg wurde für unsportliches Verhalten belangt © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Oliver Sorg vom 1. FC Nürnberg muss in der 2. Bundesliga in der kommenden Partie zuschauen. Der Verteidiger hatte einen Assistenten beleidigt.

Anzeige

Abwehrspieler Oliver Sorg vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens und Beleidigung des Schiedsrichter-Assistenten für ein Spiel gesperrt worden.

Zudem muss der 30-Jährige eine Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro zahlen.

Anzeige

Sorg hatte beim Auswärtsspiel gegen Darmstadt 98 (2:1) am vergangenen Samstag aufgrund eines Handspiels im eigenen Strafraum die Rote Karte gesehen. Beim Verlassen des Feldes habe der Abwehrspieler "gegenüber dem Schiedsrichter-Assistenten eine beleidigende Geste" gemacht, so das DFB-Sportgericht.