Philipp Hofmann (l.) und der KSC gastieren in Darmstadt
Philipp Hofmann (m.) und der KSC gastieren in Darmstadt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der Karlsruher SC kann mit einem Sieg bei Darmstadt 98 den Rückstand auf die Aufstiegsplätze vorerst verkleinern. Der SC Paderborn ist in Regensburg gefordert.

Anzeige

Der Karlsruher SC eröffnet den 23. Spieltag der 2. Bundesliga mit einem Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98. In einem turbulenten Hinspiel verloren die Badener erst in der Nachspielzeit mit 3:4. Nun will sich der KSC dafür revanchieren.

Bei den Darmstädtern läuft es zurzeit nicht nach Plan. Nur zwei der vergangenen neun Partien konnten die Lilien für sich entscheiden. Die Elf von Trainer Markus Anfang ist auf Tabellenplatz 14 abgerutscht. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Anzeige

2. Bundesliga Heute: Darmstadt unter Zugzwang

Der Vorsprung auf den Relegationsplatz ist damit auf fünf Punkte geschrumpft. Dementsprechend stehen die Darmstädter, die vergangene Woche mit 2:3 im Kellerduell beim FC St. Pauli verloren haben, unter Zugzwang.

Die beachtliche Serie von acht Spielen ohne Niederlage nahm für den KSC zuletzt beim 0:1 gegen den 1. FC Nürnberg ein jähes Ende. Nichtsdestotrotz dürfen die Fans weiter auf den Aufstieg hoffen, denn der Rückstand auf das Top-Quartett der Liga beträgt immerhin nur sechs Zähler.

In der Ferne hat Karlsruhe sieben der vergangenen acht Pflichtspiele gewonnen. Der KSC bekleidet in der Auswärtstabelle der 2. Bundesliga damit Rang drei.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wird Unruhe bei Bayern zum Problem?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    So lief das Debüt für Tiago Dantas
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Haaland mit Geschwindigkeits-Rekord
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Real gewinnt Clasico - Kroos trifft
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Das ist der Mann der Stunde beim BVB

Im zweiten Freitagsspiel empfängt der SSV Jahn Regensburg den SC Paderborn. Die Gastgeber müssen aufpassen, denn nach vier Pleiten in Folge ist der Relegationsplatz 16 nur noch sechs Zähler entfernt.

Der CHECK24 Doppelpass mit Thorsten Fink und Maximilian Arnold am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

In den vergangenen sechs Ligaspielen sprangen für die Oberpfälzer nur magere drei Treffer heraus und mit 24 Toren stellt der Tabellen-13. insgesamt den drittschwächsten Angriff der gesamten Liga. (2. Bundesliga: Spielplan und Ergebnisse)

Bundesliga-Absteiger Paderborn steht dagegen im gesicherten Mittelfeld. Im Nachholspiel am Dienstag gegen den 1. FC Heidenheim sicherten sich die Ostwestfalen ein 2:2-Unentschieden. In dieser Saison schlugen für die Baumgart-Elf bislang zwei Auswärtssiege zu Buche.

So können Sie die 2. Bundesliga am Freitag ab 18.30 Uhr live verfolgen: 

TV: Sky
Stream: Sky
Liveticker: Liveticker der 2. Bundesliga auf SPORT1.de und SPORT1 App