Ihorst kommt Fehlverhalten teuer zu stehen
Ihorst kommt Fehlverhalten teuer zu stehen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Luc Ihorst vom VfL Osnabrück ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes wegen eines unsportlichen Verhaltens für zwei Spiele gesperrt worden.

Anzeige

Luc Ihorst (20) vom VfL Osnabrück ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen eines unsportlichen Verhaltens für zwei Spiele gesperrt worden. Das Urteil ist rechtskräftig. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan 2. Bundesliga)

Zudem muss der Angreifer eine Geldstrafe in Höhe von 5000 Euro zahlen, nachdem er gegen Erzgebirge Aue (0:1) von Schiedsrichter Alexander Sather (Grimma) wegen Spuckens des Feldes verwiesen worden war. (SERVICE: Tabelle 2. Bundesliga)

Anzeige