Röseler erzielte die Führung für Sandhausen
Röseler erzielte die Führung für Sandhausen © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Die Krise des Traditionsklubs 1. FC Nürnberg hat sich durch die vierte Niederlage in Folge in der 2. Fußball-Bundesliga massiv verschärft.

Anzeige

Die Krise des Traditionsklubs 1. FC Nürnberg hat sich durch die vierte Niederlage in Folge in der 2. Fußball-Bundesliga massiv verschärft. Der Club unterlag im Kellerduell beim SV Sandhausen mit 0:2 (0:1) und steckt als Tabellen-14. mittendrin im Abstiegskampf. Der Vorsprung auf Sandhausen auf dem Relegationsrang beträgt nur noch zwei Punkte. 

Nils Röseler (43.) brachte die Gastgeber in Führung, Daniel Keita-Ruel (90.+1) sorgte für die Entscheidung. Nürnberg wartet mittlerweile seit sechs Partien auf einen Sieg. Sandhausen sendete nach nur einem Punkt aus den vergangenen drei Begegnungen ein Lebenszeichen im Kampf um den Klassenerhalt.

Anzeige

Viele Nickligkeiten bestimmten die Partie, spielerische Akzente blieben wie erwartet Mangelware. Die erste Möglichkeit von Patrick Schmidt per Kopf klärte Nürnbergs Tim Handwerker auf der Linie (3.).

Kevin Behrens' Flachschuss hielt FCN-Keeper Christian Mathenia (29.). Röseler stand dann nach einer verunglückten Faustabwehr von Mathenia nach einer Ecke goldrichtig und schob kurz vor der Pause überlegt ein.

Nürnberg probierte es in der zweiten Halbzeit erfolglos mit langen Bällen gegen den tief stehenden SVS. Die lange Mängelliste des FCN wurde mit weiterem Spielverlauf immer offensichtlicher. Manuel Schäffler hatte zudem mit einem Lattentreffer Pech (75.).