Greuther Fürth bezwingt St. Pauli 2:1
Greuther Fürth bezwingt St. Pauli 2:1 © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Die SpVgg Greuther Fürth hat in der 2. Fußball-Bundesliga die schwarze Serie des zunehmend abstiegsbedrohten FC St. Pauli verlängert.

Anzeige

Die SpVgg Greuther Fürth hat in der 2. Fußball-Bundesliga die schwarze Serie des zunehmend abstiegsbedrohten FC St. Pauli verlängert. Die Franken kehrten durch ein verdientes 2:1 (2:0) gegen die schwachen Gäste auf die Aufstiegsplätze zurück, Julian Green (24., Handelfmeter) und Havard Nielsen (27.) nutzen dabei Missgeschicke der Elf vom Millerntor. Der überraschende Anschlusstreffer von Leon Flach (82.) kam zu spät.

St. Pauli hängt nach jetzt schon elf Spielen ohne Sieg und fünf Niederlagen in den vergangenen sechs Partien auf dem vorletzten Tabellenplatz fest. Am Mittwochabend (18.30 Uhr) kommt es zum nachgeholten Kellerduell bei den Würzburger Kickers (4 Punkte), dann könnte St. Pauli (8 Punkte) wenigstens mit dem Tabellen-16. SV Sandhausen (11 Punkte) gleichziehen.

Anzeige

Fürth erspielte sich früh ein Übergewicht, beim Doppelschlag zur Führung halfen aber die Gäste unfreiwillig mit: Zunächst blockte Marvin Knoll im Strafraum einen Schuss von Paul Jaeckel mit dem Arm, Green verwandelte den Elfmeter sicher; kurz darauf ließ St. Paulis Torhüter Svend Brodersen eine eher harmlose Flanke von Marco Meyerhöfer fallen - Nielsen traf aus spitzem Winkel.

Das Kleeblatt blieb danach die spielbestimmende Mannschaft, da St. Pauli auch in der zweiten Halbzeit zu keiner entscheidenden Leistungssteigerung fähig war. Fürth war bis auf den späten Gegentreffer außerdem sehr konsequent in der Abwehrarbeit und hatte wenig Mühe, mit dem erst dritten Heimsieg seine Bilanz im Ronhof zu verbessern.