Markus Kauczinski, Trainer von Dynamo Dresden, hat Corona
Markus Kauczinski, Trainer von Dynamo Dresden, hat Corona © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Dresden - Bei Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden ist Trainer Markus Kauczinski wegen einer Corona-Infektion außer Gefecht gesetzt. Das Wiesbaden-Duell steht auf der Kippe.

Anzeige

Trainer Markus Kauczinski von Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt.

Eine weitere nicht benannte Person sei ebenfalls infiziert. Beide Betroffenen haben "derzeit keinerlei Symptome und befinden sich in einer zehntägigen häuslichen Quarantäne", hieß es.

Anzeige

Dynamo kündigte zudem an, einen Antrag auf Verlegung des für Samstag geplanten Heimspiels gegen den SV Wehen Wiesbaden einzureichen.

Die Highlights der 3. Liga am Montag ab 23.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Nach Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt, wird sich das gesamte Team "vorsorglich in eine fünftägige Arbeitsquarantäne begeben".

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    DFB-Beben: Die gerechte Strafe
  • Fussball / DFB-Team
    2
    Fussball / DFB-Team
    Neue DFB-Chance für ter Stegen?
  • DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
    3
    DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
    DFB-Präsident Keller stellt Amt zur Verfügung
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos droht ein leiser Abschied
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Red Bull: Verstappen zählt Kollegen an

Dynamo-Coach Kauczinski hat Corona

Dabei dürfen die Spieler "weiter in Kleinstgruppen unter freiem Himmel trainieren, um den Fitnesszustand erhalten zu können", schrieben die Dresdner. 

Alle Personen, die nach der fünftägigen Quarantäne negativ auf COVID-19 getestet werden, "können anschließend die häusliche Isolierung wieder verlassen" und wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren, hieß es weiter. 

"Mir geht es momentan gut, auch wenn die Nachricht über das positive Testergebnis natürlich im ersten Moment ein Schock für mich war", sagte Kauczinski: "Ich habe nicht im Ansatz mit einem solchen Testergebnis gerechnet. Wo und wann ich mich mit dem Virus angesteckt haben könnte, kann ich derzeit selbst nicht nachvollziehen."