Würzburg gewinnt in Osnabrück 3:2
Würzburg gewinnt in Osnabrück 3:2 © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Angeführt von Doppelpacker Marvin Pieringer haben die Würzburger Kickers im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt.

Anzeige

Angeführt von Doppelpacker Marvin Pieringer haben die Würzburger Kickers im Kampf um den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Franken gewannen beim VfL Osnabrück trotz zwischenzeitlichen Rückstands mit 3:2 (0:1) und feierten ihren erst zweiten Saisonsieg. Mit nun acht Punkten bleiben die Kickers Tabellenletzter, sie verkürzten jedoch den Rückstand auf die Konkurrenz.

Pieringer (67., 76.), der erst Anfang Januar von der zweiten Mannschaft des SC Freiburg gekommen war, traf zweimal für die Gäste, nachdem der VfL durch Sebastian Kerk (41.) in Führung gegangen war. David Kopacz (80.) erzielte den dritten Würzburger Treffer, Luc Ihorst (85.) machte es nochmal spannend.

Anzeige

Der Tabellenletzte hatte in der ersten Halbzeit große Probleme, für Torgefahr zu sorgen und lag verdient zurück. Mit Pieringers erstem Treffer fand Würzburg aber neuen Mut und erhöhte das Risiko - das wurde belohnt. 

Mit dem 2:1 im Rücken zog sich Würzburg zurück und setzte auf Konter. Kopacz nutzte einen solchen Gegenangriff zum dritten Treffer, Osnabrück gab sich aber nicht geschlagen und sorgte für eine spannende Schlussphase.