Ridge Munsy (m.) erzielte beide Treffer für die Würzburger Kickers beim Sieg gegen Fortuna Düsseldorf
Ridge Munsy (m.) erzielte beide Treffer für die Würzburger Kickers beim Sieg gegen Fortuna Düsseldorf © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

In der 2. Bundesliga verliert Fortuna Düsseldorf überraschend bei den Würzburger Kickers - trotz zwischenzeitlicher Führung. Greuther Fürth lässt Aue keine Chance.

Anzeige

Fortuna Düsseldorf hat zum Auftakt des 19. Spieltags in der 2. Bundesliga eine überraschende Niederlage kassiert.

Fast zwei Monate nach der letzten Liga-Pleite unterlagen die Düsseldorfer bei den Würzburger Kickers mit 1:2 (1:1). (Service: SPIELPLAN der 2. Bundesliga)

Anzeige

"Wir haben ordentlich angefangen, den Gegner dann aber komplett unnötig ins Spiel eingeladen", sagte Fortuna-Trainer Uwe Rösler bei Sky. "Das war unser schlechtestes Spiel seit Monaten."

Die Highlights der Freitagsspiele ab 22.30 Uhr in Sky Sport News - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Durch den Sieg schöpft das Tabellenschlusslicht Würzburg derweil neue Hoffnung, der Rückstand auf den Abstiegs-Relegationsplatz beträgt für das Team von Trainer Bernhard Trares aktuell nur noch vier Punkte

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Wird Lewandowski verkauft?
  • Fussball / DFB-Pokal
    2
    Fussball / DFB-Pokal
    Einzelkritik: BVB-Angriff furios
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Firmino-Gala! Liverpool besiegt United
  • US-Sport / NFL
    4
    US-Sport / NFL
    Ex-NFL-Star stirbt mit 37 Jahren
  • Fussball / DFB-Pokal
    5
    Fussball / DFB-Pokal
    Stimmen: "Mannschaft war halb tot"

Fortuna Düsseldorf dominiert in Hälfte 1

Lange sah es nach einer lockeren Angelegenheit für die Fortuna aus, besonders die Standardsituationen bekam Würzburg nicht in den Griff. Sowohl das 0:1 durch Rouwen Hennings (25.) als auch ein Latten-Kopfball von Luka Krajnc (40.) entsprangen Eckbällen von der rechten Seite. Die Gäste dominierten.

Der Ausgleich fiel aus dem Nichts, weil die Rheinländer unmittelbar nach ihrer Großchance auf das 0:2 defensiv einmal schliefen. Munsy nutzte dies mit einem Flachschuss (41.) aus und traf später auch mit der zweiten Würzburger Chance (67.).

Düsseldorf verpasste durch die unerwartete Niederlage den Sprung nach vorne und liegt nun drei Punkte hinter dem neuen Tabellendritten Greuther Fürth.

Der CHECK24 Doppelpass mit Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Greuther Fürth untermauert Aufstiegsambitionen

Die Fürther untermauerten ihre Aufstiegsambitionen mit einem klaren 3:0-Erfolg gegen Erzgebirge Aue. (SERVICE: Tabelle der 2. Bundesliga)

In Fürth avancierte Stürmer Branimir Hrgota mit seinem Doppelpack zum Matchwinner für die Gastgeber. Aue verpasste es, den dritten Sieg nacheinander einzufahren und ebenfalls an den Aufstiegsrängen zu schnuppern.

Hrgota profitierte vom unglücklichen Auftritt der Hintermannschaft aus dem Erzgebirge. Erst fälschte Aues Verteidiger Florian Ballas den Abschluss des Schweden aus knapp 16 Metern unhaltbar ab (15.), ehe Louis Samson der Ball als letztem Mann versprang (34.). Ex-Bayern-Spieler Julian Green sorgte in der 60. Minute schließlich für den Endstand.

"Wir sollten den Ball flach halten, wir sind eine extrem junge Truppe. Wir versuchen natürlich, oben dran zu bleiben, das ist aber normal, wenn man dort steht. Unser Anspruch ist es aber, eine gute Saison zu spielen", sagte Fürths Paul Seguin nach dem Spiel bei Sky.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Aue startet gut - Fürth bestraft Fehler

Die Gäste wären vielversprechend in die Partie gestartet. Aue zeigte sich von Beginn an aggressiv in den Zweikämpfen, die SpVgg hatte zunächst Probleme, in die Partie zu finden.

Aus der Feldüberlegenheit ergaben sich jedoch keine Torchancen, das bestraften die Fürther anschließend eiskalt und übernahmen mit dem zweiten Treffer endgültig die Kontrolle über das Spielgeschehen.

Für Aue gab es noch einen weiteren Wermutstropfen kurz vor Ende der Partie: Ballas musste mit einer Oberschenkelverletzung das Spielfeld verlassen.

Während das Team von Trainer Stefan Leitl sich durch den Sieg auf Rang drei verbessert, bleibt Aue vorläufig weiter auf Rang sieben in der Tabelle stehen.

-------------------

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)