Sandhausen und Martin Fraisl gehen getrennte Wege
Sandhausen und Martin Fraisl gehen getrennte Wege © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Der SV Sandhausen und Martin Fraisl gehen in Zukunft getrennte Wege. Der Zweitligist Torhüter muss den Verein nach einem Eklat verlassen.

Anzeige

Zweitligist SV Sandhausen hat sich von seinem suspendierten Torhüter Martin Fraisl getrennt. Nach Angaben des Tabellen-Drittletzten wurde der ursprünglich bis 2022 laufende Vertrag mit dem Österreicher "in gegenseitigem Einvernehmen" aufgelöst.

Der SVS hatte Fraisl, der im Sommer 2019 aus Rumänien vom FC Botosani an den Hardtwald gekommen war, zu Beginn der vergangenen Woche rausgeworfen.

Anzeige

Zuvor soll sich der 27-Jährige laut Medienberichten eine lautstarke Auseinandersetzung mit Trainer Michael Schiele geliefert haben.