Benjamin Schmedes wird Geschäftsführer bei Osnabrück
Benjamin Schmedes wird Geschäftsführer bei Osnabrück © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Benjamin Schmedes steigt beim Fußball-Zweitligisten VfL Osnabrück auf. Ab dem 1. Januar des kommenden Jahres arbeitet er als Geschäftsführer Sport.

Anzeige

Benjamin Schmedes steigt beim Fußball-Zweitligisten VfL Osnabrück auf. Ab dem 1. Januar des kommenden Jahres arbeitet der 35-Jährige als Geschäftsführer Sport der Niedersachsen, der bisherige Sportdirektor erhielt einen Vertrag bis Sommer 2023. 

"Meine Entscheidung habe ich grundsätzlich an ein klares Bekenntnis zur weiteren Entwicklung des VfL Osnabrück geknüpft ? in den Bereichen Infrastruktur, Wirtschaft und Organisationsstruktur", sagte Schmedes: "Ich möchte nicht verwalten, sondern gestalten. Darin sind wir uns einig, deshalb freue ich mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit und darauf, den VfL gemeinsam mit meinem Team auf die Zukunft auszurichten."

Anzeige

Bisher besaßen die Lila-Weißen mit Jürgen Wehlend nur einen Geschäftsführer für den wirtschaftlichen Bereich. Wehlend wird den Klub mit Jahresende verlassen, er arbeitet künftig für den Drittligisten Dynamo Dresden. Weitere personelle Veränderungen beim VfL Osnabrück sollen in Kürze bekannt gegeben werden.