Blum, Zoller und Eisfeld treffen bei Bochumer Heimsieg
Blum, Zoller und Eisfeld treffen bei Bochumer Heimsieg © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Der VfL Bochum hat sich mit seinem siebten Saisonsieg in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt.

Anzeige

Der VfL Bochum hat sich mit seinem siebten Saisonsieg in der Spitzengruppe der 2. Fußball-Bundesliga festgesetzt. Das Team von Trainer Thomas Reis bezwang am Freitag den 1. FC Heidenheim mit 3:0 (2:0) und verbesserte sich mit nun 23 Punkten vorerst auf den zweiten Rang. Heidenheim (19) bleibt Siebter.

In einem insgesamt ausgeglichenen Spiel war Bochum die effektivere Mannschaft. Danny Blum (17.) mit einem sehenswerten Distanzschuss, Simon Zoller (32.) und Thomas Eisfeld (90.+3) per direktem Freistoß erzielten die Treffer für den VfL. Bochum hatte im zweiten Durchgang jedoch Glück, dass Christian Kühlwetter (51.) aus wenigen Metern und Tobias Mohr (77.) mit einem Distanzschuss jeweils nur die Latte trafen.

Anzeige

Mit Ausnahme dieser großen Möglichkeiten hatten die Gäste jedoch Probleme, die aufmerksame Defensive des VfL in Bedrängnis zu bringen. Das Team von Trainer Frank Schmidt mühte sich zwar, konnte sich aber nicht entscheidend durchsetzen.

Bochum beschränkte sich mit der Führung auf die Defensive und lauerte auf einen Konter, um den dritten Treffer nachzulegen.