Jae Sung Lee (r.) erzielte das 3:1 für Holstein Kiel
Jae Sung Lee (r.) erzielte das 3:1 für Holstein Kiel © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

Holstein Kiel gewinnt in der 2. Bundesliga etwas glücklich gegen Bochum. Fortuna Düsseldorf feiert einen späten Heimerfolg.

Anzeige

Holstein Kiel hat in der 2. Bundesliga die Tabellenführung übernommen!

Die Norddeutschen gewannen am Freitagabend das Topspiel gegen den VfL Bochum mit 3:1 (1:1). Für die Bochumer, die ihrerseits mit einem Sieg die SpVgg Greuther Fürth vom ersten Platz abgelöst hätten, war die die Niederlage sehr bitter. Über weite Strecken bestimmten die Gäste die Partie. Ein Kieler Doppelschlag in der zweiten Halbzeit stellte das Spiel auf den Kopf (Spielplan der 2. Bundesliga).

Anzeige

Die Highlights der Freitagsspiele ab 22.30 Uhr in Sky Sport News HD - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1 

Nach einem Handspiel im Strafraum von Bella Kotchap verwandelte Alexander Mühling den fälligen Elfmeter sicher zur Kieler Führung (31.)

Diese hatte jedoch nur kurz Bestand. Nur zwei Minuten später staubte Simon Zoller zum 1:1 ab. 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: "Erste Signale" von Bayern an Inter-Star?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drückte Bochum auf die Führung, zwei Kieler Tore binnen zwei Minuten bescherten den Kieler dann aber die Tabellenführung (Tabelle der 2. Bundesliga).

Bartels bringt Kiel auf Siegkurs

Routinier Fin Bartels (64.) und Jae-sung Lee (65.) schossen den etwas glücklichen Heimerfolg heraus. Für Bartels war es das erste Tor für Kiel seit dem 1. März 2007. Damals traf der gebürtige Kieler noch in der Regionalliga für die "Störche".

"Das ist schon etwas Besonderes. Es wurde Zeit, dass ich wieder im Holstein-Stadion treffe. Ein wunderbarer Abend", sagte Bartels nach der Partie zu Sky. Für den 33-Jährigen ist der jetzt mit dem Sprung an die Tabellenspitze verbundene starke Saisonstart, kein Grund abzuheben: "Das ist eine Super-Momentaufnahme. Jetzt wollen wir bis Weihnachten noch alles raushauen. Dann können wir ein Fazit ziehen."

Der VfL kassierte damit nach den Galaauftritten gegen den Hamburger SV und Fortuna Düsseldorf einen Dämpfer und muss die Kieler um zwei Punkte enteilen lassen.

Deutschlands Tippkönig gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden!

Bochum war dabei über weite Strecken der Begegnung klar überlegen. Sowohl in Durchgang eins als auch in Durchgang zwei kam die Führung für das Team von Trainer Ole Werner aus dem Nichts. Doch im Gegensatz zum Ruhrpottklub nutzten die Kieler ihre Chancen eiskalt - wie auch Düsseldorf im Parallelspiel.

Düsseldorf mit spätem Erfolg

Im zweiten Freitagabendspiel gewann Fortuna Düsseldorf gegen Darmstadt 98 mit 3:2 (0:0) und sprang ins obere Tabellendrittel. 

Die Fortuna kämpfte sich trotz eines spielerisch erneut eher dürftigen Auftritts dank der Treffer von Torjäger Rouwen Hennings (56.) und Kenan Karaman (77.) zunächst zweimal zum Ausgleich, ehe Dawid Kownacki (89.) noch der glückliche Siegtreffer gelang.

Serdar Dursun (51.) und Tobias Kempe (67.) hatten die Gäste, bei denen seit Saisonbeginn der ehemalige Fortuna-Profi Markus Anfang an der Seitenlinie steht, jeweils in Führung gebracht.

"Wir können eine sehr gute Leistung abrufen und das Spiel gewinnen, das fühle ich und das fühlt auch die Mannschaft", hatte Rösler im Vorfeld gesagt: "Es ist wichtig, dass wir mehr Offensivkraft entwickeln."

Die Chancen hatte aber zunächst Darmstadt, Kempe (9.) und Seung-ho Paik (12.) hatten früh die Führung für die Gäste auf dem Fuß, deren letzter Sieg in Düsseldorf 32 Jahre zurückliegt. Bis zum Seitenwechsel passierte dann nicht mehr viel - bis das erste Tor fiel.

---

Mit SID-Informationen