Simon Terodde erzielt einen Doppelpack
Simon Terodde erzielt einen Doppelpack © Imago
Lesedauer: 3 Minuten

Der HSV dreht die Partie gegen Würzburg dank Simon Terodde. Düsseldorf erlebt bei Hannover ein Debakel, Keeper Kastenmeier leistet sich einen unfassbaren Aussetzer.

Anzeige

Gerade nochmal gut gegangen! Der Hamburger SV hat den ersten Punktverlust in der 2. Bundesliga dank Lebensversicherung Simon Terodde abgewendet.

Die Mannschaft von Trainer Daniel Thioune besiegte Aufsteiger und gleichzeitig Tabellen-Schlusslicht Würzburger Kickers nach zwei Treffern des Torjägers (65., 82.) und einem späten Tor von Tim Leibold (90.+2) mit 3:1 und bleibt ungeschlagen an der Spitze der Liga. (Tabelle der 2. Bundesliga)

Anzeige

Lars Dietz hatte die weiter sieglosen Gäste in Führung gebracht (40.), ehe Terodde mit seinen Saisontoren fünf und sechs zuschlug. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Der CHECK24 Doppelpass mit Ewald Lienen und Cacau am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Corona-Testergebnis um 1 Uhr morgens

"Was die Mannschaft in der zweiten Halbzeit gezeigt hat, war sehr gut. Es war auch eine gute Reaktion auf den ersten Durchgang. Die Jungs haben gezeigt, dass sie gierig und gallig Fußball spielen können", sagte Thioune.

Die Vorbereitung auf das schwere Auswärtsspiel beim HSV wurde für die Kickers zur Farce:

Um 1 Uhr morgens bekamen sie drei positive Corona-Tests gemeldet, noch am Samstagvormittag mussten für das gesamte Team Schnelltests durchgeführt werden.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Als Maradona die Bayern anführte
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Streichs Dilemma mit Freiburg
  • Fussball
    3
    Fussball
    Maradona wollte Gaudinos Trikot
  • Basketball / easycredit BBL
    4
    Basketball / easycredit BBL
    Unfall schockte Basketball
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Was Flick bei Bayern rasend macht

Fortuna setzt Fehlstart in Hannover fort

Bundesliga-Absteiger Fortuna Düsseldorf hat seinen Fehlstart fortgesetzt. Das Team erlebte bei der 0:3-Pleite bei Hannover 96 ein wahres Debakel. (Das Spiel zum Nachlesen im Liveticker)

Der zur Pause eingewechselte Matthias Zimmermann flog innerhalb von nur sieben Minuten mit Gelb-Rot (52.) vom Platz, die dezimierte Fortuna kassierte im Anschluss zwei Gegentreffer durch Florent Muslija (57.) und Marvin Ducksch (63./Foulelfmeter).

Kurz vor Schluss hatte auch noch Keeper Florian Kastenmaier einen unfassbaren Aussetzer: Ein harmloser Rückpass sprang über seinen Fuß ins eigene Tor (85.).

"Es ist der dritte Elfmeter und die dritte Gelb-Rote Karte auswärts. Das ist zuviel. So wird es schwer, überhaupt etwas zu holen", sagte Fortuna-Stürmer Rouwen Hennings nach dem Debakel bei Sky.

Die Highlights der Samstagsspiele am Sonntag ab 9 Uhr in Hattrick Pur - Die 2. Bundesliga im TV auf SPORT1

Darmstadt gibt Sieg aus der Hand

Darmstadt 98 hat seinen sicher geglaubten Sieg aus der Hand gegeben. Die Lilien verspielten beim 2:2 gegen St. Pauli einen Zwei-Tore-Vorsprung.(Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

Rico Benatelli (80.) und Rodrigo Zalazar (90.+5) mit einem umstrittenen Foulelfmeter in der Nachspielzeit glichen für die lange unterlegenen Hamburger aus.

Serdar Dursun (45. Foulelfmeter, 76.) hatte beide Treffer für die Gäste erzielt, bei der Ausführung verzögerte Dursun mit einem Hüpfer im Stile von Bruno Fernandes von Manchester United. St. Pauli hatte Pech, als der Videoschiedsrichter einen Elfmeterpfiff (12.) zurücknahm. (Spielplan 2. Bundesliga)

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Erste Niederlage für Kiel

Holstein Kiel hat die erste Saisonniederlage kassiert. Die Mannschaft von Trainer Ole Werner unterlag der zuvor sieglosen SpVgg Greuther Fürth 1:3 (0:2) und könnte am Sonntag den zweiten Aufstiegsplatz verlieren.

Für die in der ersten Halbzeit in allen Belangen überlegenen Fürther trafen Paul Seguin (7.) und Branimir Hrgota (28.). Havard Nielsen (60., nach Videobeweis) sorgte im zweiten Durchgang für die Entscheidung.

Der Treffer von Alexander Mühling (65.) half den Kielern nicht mehr, auch weil sie nach der Roten Karte gegen Fabian Reese (72.) in Unterzahl spielten. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)

____________________________
mit Sportinformationsdienst (SID)