Frank Schmidt ist Cheftrainer des 1. FC Heidenheim
Frank Schmidt ist Cheftrainer des 1. FC Heidenheim © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der 1. FC Heidenheim muss voraussichtlich am Sonntag im Zweitliga-Spiel bei Erzgebirge Aue ohne Trainer auskommen. Frank Schmidt muss ins Krankenhaus.

Anzeige

Trainer Frank Schmidt von Zweitligist 1. FC Heidenheim ist am Dienstag wegen einer Entzündung im Bauchraum ins Krankenhaus gekommen. Schmidt werde "aller Voraussicht nach" am Sonntag (13.30 Uhr) im Auswärtsspiel beim FC Erzgebirge Aue nicht auf der Bank sitzen, teilte der Klub mit. Bis zu seiner Rückkehr werde Schmidt von Co-Trainer Bernhard Raab vertreten.

"In allererster Linie geht es jetzt darum, dass sich Frank entsprechend auskuriert, um dann wieder vollständig fit und gesund zur Mannschaft stoßen zu können. Bis dahin sind wir mit Bernhard Raab als seinem Stellvertreter und unserem gesamten Trainerteam bestens aufgestellt, um in Aue möglichst erfolgreich zu sein", sagte Holger Sanwald, Vorstandsvorsitzender des FCH.

Anzeige