Aues Trainer Dirk Schuster will mit seiner Mannschaft oben heranrücken.
Aues Trainer Dirk Schuster will mit seiner Mannschaft oben heranrücken. © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Pleite von Holstein Kiel macht es möglich: Mit einem Sieg gegen Bochum kann Aue auf Rang zwei springen. Bundesliga-Absteiger Paderborn trifft auf Sandhausen.

Anzeige

Die Voraussetzungen sind nicht die besten für die Spieler von Erzgebirge Aue. Sie sitzen aktuell ziemlich oft und lange im Bus. Satte 2.100 Kilometer reisen sie insgesamt innerhalb von sechs Tagen.

Unter der Woche ging nach Hamburg und zurück zum Nachholspiel (0:3), nun geht es zum VfL Bochum (2. Bundesliga: Bochum - Aue um 13.30 Uhr im LIVETICKER). Trainer Dirk Schuster meinte: "Die Reisen sind durch die vielen Stunden im Bus nicht gerade förderlich für eine gute Regeneration. Aber wir müssen es so hinnehmen."

Anzeige

Aue kann auf Rang zwei springen

Trotzdem: Aue will die Chance nutzen und in der 2. Liga mit einem Sieg im Ruhrpott ganz oben heranrücken. 

Das 1:3 von Holstein Kiel am Samstag gegen Greuther Fürth macht es möglich. Mit einem Sieg gegen Bochum rückt die Schuster-Elf auf Rang zwei vor. "Wir haben das Spiel in Hamburg vor allem durch naives Defensivverhalten verloren. Wir müssen in Bochum defensiv sauberer arbeiten und nach vorn klarer spielen", forderte der Coach. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bosz kritisiert Schiri trotz Sieg
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

"Heißer Tanz" für Paderborn in Sandhausen? 

Auch der SV Sandhausen kann sich mit einem Erfolg gegen den SC Paderborn in die Spitzengruppe der 2. Liga katapultieren (2. Bundesliga: Sandhausen - Paderborn im LIVETICKER).

Zuletzt gab es für die Truppe von Trainer Uwe Koschinat aber einen 0:3-Dämpfer beim zuvor sieglosen Karlsruher SC. "Wir waren dort chancenlos, weil wir uns nicht an die Vorgaben gehalten haben", sagte Koschinat.  Ex-Bundesligaspieler und Neuzugang Alexander Esswein soll sein Startelf-Debüt geben und den verletzten Julius Biada ersetzen, verriet der Coach der Badener. 

Die Aufgabe für Sandhausen wird nicht leicht. Zwar steht Bundesliga-Absteiger nur knapp vor der Gefahrenzone, kommt allerdings mit dem Rückenwind von vier Zählern aus den vergangenen beiden Partien und will nun den Sprung ins Mittelfeld schaffen. Coach Steffen Baumgart erwartet einen "heißen Tanz". 

Corona-Wirbel in Heidenheim

Der Form der vergangenen Jahre läuft der 1. FC Heidenheim derweil noch hinterher. Lediglich vier Zähler stehen für das Team nach dem Umbruch zu Buche. Zu Hause erhofft sich der Vorjahres-Dritte gegen den VfL Osnabrück den Befreiungsschlag und die Wende (2. Bundesliga: Heidenheim - Osnabrück im LIVETICKER). Unter der Woche gab es aber großen Wirbel: Fünf Spieler wurden zunächst positiv auf Corona getestet. Ein zweiter Test ergab dann aber bei allen die Beruhigung: negativ. Der Trainingsbetrieb ruhte trotzdem zwischenzeitlich. 

So können sie die 2. Liga live verfolgen: 

TV: Sky
Stream: Sky
Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App