Der 1. FC Heidenheim meldet mehrere Corona-Fälle
Der 1. FC Heidenheim meldet mehrere Corona-Fälle © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Erst gibt es beim 1. FC Heidenheim gleich mehrere Corona-Fälle. Doch entsprechende Tests verlaufen offenbar fehlerhaft - neue Ergebnisse sind eine 180-Grad-Wende.

Anzeige

Corona-Durcheinander an der Brenz: Eine erneute Testreihe beim 1. FC Heidenheim hat ausschließlich negative Ergebnisse gebracht.

Am Freitagmittag hatte der Fußball-Zweitligist noch fünf Coronafälle gemeldet, dabei aber bereits Fehltestungen nicht ausgeschlossen. Die jüngsten Ergebnisse brachten die PCR-Testungen, die das Klinikum Heidenheim im Vorfeld des FCH-Heimspiels gegen den VfL Osnabrück am Sonntag (13.30 Uhr) ausgewertet hatte, hervor.

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Ewald Lienen, Cacau und Sascha Riether am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Für den FCH lässt diese Entwicklung "nach aktueller Faktenlage auf falsche Labor-Testergebnisse schließen". Auch der am Mittwoch als "leicht positiv" und am Donnerstag als negativ getestete Maximilian Thiel sei nun erneut negativ getestet worden, teilte der Zweitligist mit.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 2
    1
    Motorsport / Formel 2
    Schumacher verpasst vorzeitigen Titel
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Talent erklärt Entschluss gegen FCB
  • Fussball / 2. Bundesliga
    3
    Fussball / 2. Bundesliga
    HSV rutscht tiefer in die Krise
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski nennt seine Top-Tore
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Gefährliches Chaos auf neuem Kurs?

Der Klub wird nun am Samstagvormittag eine erneute PCR-Testung durch das Klinikum Heidenheim durchführen lassen. Bringt diese ebenfalls negative Ergebnisse hervor, soll die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt dann den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können. 

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Die voneinander abweichenden Befunde sollen durch die "Task Force Sportmedizin/Sonderspielbetrieb" der Deutschen Fußball Liga (DFL) in den kommenden Tagen fachlich ausgewertet werden.