Lesedauer: 2 Minuten

Nach Weltmeister Zieler müssen die nächsten Stars Hannover 96 verlassen. Die Verträge mit den beiden dienstältesten Profis Prib und Felipe werden aufgelöst.

Anzeige

Weltmeister Ron-Robert Zieler ist schon weg, aber der personelle Umbruch bei Hannover 96 ist noch lange nicht beendet.

Die Niedersachsen haben die Verträge mit ihren beiden dienstältesten Profis Felipe (33) und Edgar Prib (30) aufgelöst. Das gab der Verein am Dienstag bekannt.

Anzeige

Innenverteidiger Felipe kam 2012 vom belgischen Erstligisten Standard Lüttich nach Hannover, Mittelfeldspieler Prib wechselte ein Jahr später von Greuther Fürth zu den Niedersachsen. Beide Verträge waren ursprünglich bis 2021 datiert.

"Wir möchten uns bei beiden Spielern ganz herzlich bedanken. Beide sind Kämpfernaturen, die nach teilweise schweren Verletzungen immer wieder zurückgekommen sind", sagte 96-Sportdirektor Gerhard Zuber: "Wir wünschen Eddy und Felipe sportlich und privat alles Gute."

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Davies reagiert nach Diagnose
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    13:0! Ajax mit historischem Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Zorc erklärt Torhüterentscheidung
  • Int. Fußball / La Liga
    4
    Int. Fußball / La Liga
    Barca kritisiert Schiri nach Clásico
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    "Wird Murks" - Vettel schenkt GP ab

Zieler und Aogo weg

Torhüter Zieler, 2014 mit dem DFB-Team Weltmeister in Brasilien, war von Klubboss Martin Kind mit deutlichen Worten die Tür gewiesen worden. Er wurde nun zunächst für ein Jahr an den 1. FC Köln ausgeliehen.

Ex-Nationalspieler Dennis Aogo, von September 2019 bis Ende Januar bei Hannover unter Vertrag, hatte zuletzt seine Karriere beendet.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)