Niko Kijewski hat sich das Kreuzband gerissen
Niko Kijewski hat sich das Kreuzband gerissen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Eintracht Braunschweig muss lange Zeit ohne Niko Kijewski auskommen. Der Abwehrspieler zieht sich gegen Holstein Kiel einen Kreuzbandriss zu.

Anzeige

Zweitligist Eintracht Braunschweig muss lange ohne Niko Kijewski auskommen. Der Abwehrspieler hat beim 0:0 am Samstag gegen Holstein Kiel einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten und muss operiert werden.

Das teilte der Klub nach einer MRT-Untersuchung am Sonntag mit.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Europa League
    1
    Fussball / Europa League
    Götze trifft für Eindhoven erneut
  • Fussball / UEFA Europa League
    2
    Fussball / UEFA Europa League
    Leverkusen startet mit Kantersieg
  • Transfermarkt
    3
    Transfermarkt
    Choupo-Moting strebt Rückkehr an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächster Coronafall beim FC Bayern?
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Ein Gladbacher verzaubert weltweit

"Die Diagnose ist ganz bitter, vor allem für Niko selbst, aber auch für die ganze Mannschaft. Er ist ein wichtiger Bestandteil unseres Teams", sagte Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei den Löwen.