Toni Kroos und Felix Kroos (r.)
Toni Kroos und Felix Kroos (r.) © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Felix Kroos findet einen neuen Verein. Der Bruder von Superstar Toni Kroos geht zu einem Traditionsverein aus der 2. Bundesliga.

Anzeige

Nach seine Abschied von Union Berlin schließt sich Felix Kroos dem Zweitligisten Eintracht Braunschweig an. 

Wie die Löwen in einer Pressemitteilung am Freitag bekannt gaben, unterschrieb der Bruder von Nationalspieler Toni Kroos einen Zweijahresvertrag. Er soll mit der Rückennummer 18 auflaufen. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Felix wird unser Mittelfeld mit seiner Qualität, seiner Erfahrung aus der Bundesliga und 2. Bundesliga nochmals aufwerten. Die Gespräche waren von Anfang an zielführend und von klaren Worten geprägt. Alle waren schnell überzeugt, dass das für beide Seiten richtig gut passt", sagte Peter Vollmann, Geschäftsführer Sport bei der Eintracht. 

Kroos' Vertrag bei Union war im Sommer nach vier Jahren ausgelaufen, eine Verlängerung wurde ihm nicht angeboten. Zur Eintracht wechselt er daher ablösefrei, er ist bereits der elfte Neuzugang des Sommers. 

Für die Eisernen hatte Kroos zuvor 116 Spiele absolviert. Wie sein Bruder durchlief er bei Hansa Rostock die Jugendabteilung. 2010 wechselte der 29-Jährige zu Werder Bremen, wo er sechs Jahre verbrachte.