Der Hamburger SV nimmt die Arbeit wieder auf
Der Hamburger SV nimmt die Arbeit wieder auf © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Daniel Thioune gibt sein Debüt auf dem Trainingsplatz des Hamburger SV - Der neue Coach verfolgte dabei einen klaren Plan.

Anzeige

Mit dem ersten Mannschaftstraining unter dem neuen Coach Daniel Thioune ist Zweitligist Hamburger SV am Mittwoch in die neue Spielzeit gestartet.

Der 46-Jährige, vom norddeutschen Ligarivalen VfL Osnabrück zu den Hanseaten gewechselt, spulte bei hochsommerlichen Temperaturen eine knapp zweistündige Trainingseinheit ab.

Anzeige

Als bislang einzige Neuzugänge waren Klaus Gjasula vom Bundesliga-Absteiger SC Paderborn sowie das Hoffenheimer Nachwuchstalent Amadou Onana mit von der Partie. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Blitz-Ausleihe bei Nübel ein Thema
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Fehlen dem BVB Führungsspieler?
  • Fussball / 2. Liga
    3
    Fussball / 2. Liga
    HSV-Coach: Fairplay nach irrer Szene
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Die Bundesliga spielt komplett verrückt
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Trainingszoff? FCB-Stars reagieren

In seinem ersten Pflichtspiel muss der HSV am zweiten September-Wochenende in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals beim Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden antreten.

"Es war ein lockerer Aufgalopp, alle sollten sich mal in die Augen schauen", sagte Thioune anschließend.

Vor der Trainingseinheit stellte HSV-Sportvorstand Jonas Boldt den Profis ihren neuen Trainer vor, für Thioune "schon ein ganz besonderer Moment".