Lesedauer: 2 Minuten

Doppeltes Pech für Rick van Drongelen. Gegen Sandhausen schießt der Innenverteidiger des HSV nicht nur ein Eigentor, sondern verletzt sich auch noch schwer.

Anzeige

Der niederländische Innenverteidiger Rick van Drongelen vom Zweitligisten Hamburger SV hat sich im letzten Saisonspiel gegen den SV Sandhausen (1:5) einen Kreuzbandriss im linken Knie zugezogen. Das gab der HSV am Sonntagabend bekannt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der 21-Jährige fällt damit gut sechs Monate aus und fehlt in der Hinrunde der kommenden Spielzeit.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumachers letzte Chance
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Lampard verrät härteste Gegenspieler
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Fussball
    Barca in Not: Verhandlungen über Gehaltsverzicht laufen
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Schlechteres Auto? Vettel reagiert

Van Drongelen, der beim Debakel per Eigentor für das frühe 0:1 gesorgt hatte (13.), zog sich die Verletzung in der ersten Hälfte zu und wurde in der 36. Minute ausgewechselt.

Die Hamburger verspielten durch die Heimniederlage ihre Chance auf die Relegation.