Der FC Ingolstadt kämpft um den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga
Der FC Ingolstadt kämpft um den direkten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der 1. FC Nürnberg muss in die Relegation um den Verbleib in der zweiten Liga. Gegner ist der FC Ingolstadt. Auch die Termine stehen fest.

Anzeige

Die Relegationsspiele der 2. Liga stehen fest, es kommt zum bayerisch-fränkischen Derby.

Durch den 2:0-Erfolg bei 1860 München in der 3. Liga sicherte sich der FC Ingolstadt den Relegationsplatz und damit die Möglichkeit für den direkten Wiederaufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse. Erst kurz vor dem Ende wurden die Ingolstädter dabei von einem direkten Aufstiegsplatz verdrängt. Die Ingolstädter belegten zwar nur den vierten Rang, da Meister FC Bayern II aber aufgrund der Statuten nicht aufsteigen darf, reicht dieser Platz für die Relegation.

Anzeige
Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: HSV-Topverdiener vor Wechsel
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Nürnberg hat zuerst Heimrecht

Gegner in der Relegation ist der 1. FC Nürnberg, der am letzten Spieltag der 2. Bundesliga noch auf Platz 16 fiel. Am letzten Spieltag der Zweitligasaison kamen die Franken gegen Holstein Kiel nicht über ein 1:1 hinaus. Weil gleichzeitig der Karlsruher SC mit 2:1 gegen Greuther Fürth gewinnen konnte, muss der Club aufgrund der schlechteren Tordifferenz in die Relegation.

Der CHECK24 Doppelpass am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1 

Das Relegations-Hinspiel, bei dem die Nürnberger Heimrecht haben, findet am Dienstag den 7. Juli statt. Das Rückspiel steigt vier Tage später am 11. Juli - dann spielt Ingolstadt zu Hause. Beide Duelle werden live im ZDF und im Stream auf zdf.de übertragen. Zudem zeigt DAZN beide Partien.

Aufgrund der coronabedingten Unterbrechung beendete die 3. Liga ihre Saison später als die 2. Bundesliga. Ingolstadt hat somit nur zwei freie Tage zwischen der letzten Ligapartie und dem Relegations-Hinspiel, die Nürnberger hingegen können acht Tage durchschnaufen.