Manuel Wintzheimer und Jordi Osei-Tutu sind nur bis Sommer ausgeliehen
Manuel Wintzheimer und Jordi Osei-Tutu sind nur bis Sommer ausgeliehen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bochum - Aufgrund der unsicheren finanziellen Situation in Folge der Coronakrise verabschiedet sich der VfL Bochum von zehn Spielern, deren Verträge auslaufen.

Anzeige

Der VfL Bochum verabschiedet im Rahmen des letzten Heimspiels am Sonntag gegen die SpVgg Greuther Fürth (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) vorläufig zehn seiner Spieler.

Dies betreffe diejenigen, "deren Verträge in diesem Sommer auslaufen", sagte Sebastian Schindzielorz, Geschäftsführer Sport.

Anzeige

Auch Wintzheimer wird verabschiedet

Neben Abwehrspieler Patrick Fabian, der zukünftig als Assistenz der Geschäftsführung Sport tätig wird, sind dies Stefano Celozzi, Danilo Soares, Simon Lorenz sowie die Eigengewächse Ulrich Bapoh, Jan Wellers und Maxwell Gyamfi. Zudem werden auch die Leihspieler Jordi Osei-Tutu (FC Arsenal), Manuel Wintzheimer (Hamburger SV) und Vasileios Lampropoulos (Deportivo La Coruna) verabschiedet.

Meistgelesene Artikel

Die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie seien immer noch nicht absehbar, sagte Schindzielorz über den vorläufigen Abschied der Spieler und ergänzte: "Ein weiteres Engagement an der Castroper Straße ist dadurch aber nicht endgültig ausgeschlossen, mit dem einen oder anderen Spieler werden wir uns sicher darüber unterhalten, ob er sich seine weitere Zukunft im VfL-Trikot vorstellen kann."