Lesedauer: 2 Minuten

Am Sonntag verrät Dynamo-Stürmer Makienok, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Und das, obwohl er vorher bereits fünf negative Tests zurück erhielt.

Anzeige

Angreifer Simon Makienok ist nach eigenen Angaben einer der beiden neu aufgetretenen Coronafälle beim Zweitligisten Dynamo Dresden. Während der Klub bei positiven Tests bislang stets keine Namen nannte, verriet der Däne bei Instagram selbst sein Ergebnis. 

"Nachdem ich fünfmal getestet wurde, seit wir wieder mit dem Training begonnen haben und jedes Ergebnis negativ war, bekam ich plötzlich einen Test zurück, der besagte, dass ich positiv auf COVID-19 getestet wurde. Keine Symptome, keine Indizien, nichts. Ich habe alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen, die ich konnte. Und trotzdem ist es passiert", schrieb der 29-Jährige am Samstagabend auf seinem offiziellen Profil.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Feuer! Horror-Crash in der Formel 1
  • Fussball / 2. Bundesliga
    2
    Fussball / 2. Bundesliga
    Tabellenspitze weg: HSV patzt erneut
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Mit wem Nianzou das Trikot tauschte
  • Fußball / DFB-Team
    4
    Fußball / DFB-Team
    Löw-Zukunft: Zoff in DFB-Spitze?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Coutinho-Berater äußert sich

Der von der Bild-Zeitung veröffentlichte Post wurde inzwischen wieder gelöscht.

Dresden in zweiwöchiger Quarantäne

Nach zwei weiteren positiven Coronatests hatte Dresden seinen gesamten Kader sowie den Trainer- und Betreuerstab am Samstag in eine zweiwöchige Quarantäne schicken müssen.

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Damit kann der Klub in den kommenden 14 Tagen nicht am Spielbetrieb in der 2. Liga teilnehmen, mindestens die ersten beiden Partien nach dem geplanten Restart gegen Hannover 96 und die SpVgg Greuther Fürth müssen verschoben werden. Bereits bei der ersten Testrunde vor gut einer Woche war ein Spieler der Sachsen positiv getestet worden.