Bei Dynamo Dresden gab es einen positiven Corona-Fall
Das Team von Dynamo Dresden befindet sich bis 23. Mai in Quarantäne © imago
Lesedauer: 2 Minuten

Wegen der Quarantäne-Maßnahmen bei Dynamo Dresden werden die nächsten beiden Partien des Zweitligisten verschoben. Eine weitere Verlegung könnte folgen.

Anzeige

Aufgrund der Quarantäne-Maßnahmen nach zwei positiven Coronafällen bei Dynamo Dresden hat die Deutsche Fußball Liga (DFL) die kommenden beiden Partien des Zweitligisten nun auch offiziell verschoben.

Ob das zunächst für Mittwoch, 27. Mai (18.30 Uhr) angesetzte Gastspiel der Sachsen bei Arminia Bielefeld stattfindet, ist allerdings noch offen.

Anzeige

"Über die mögliche Verlegung des Spiels zwischen dem DSC Arminia Bielefeld und der SG Dynamo Dresden vom 28. Spieltag wird vor dem Hintergrund der aktuellen Quarantäne-Maßnahmen und mit Blick auf die Möglichkeit der Aufnahme des Mannschaftstrainings in der kommenden Woche entschieden. Hierzu befindet sich die DFL in Gesprächen mit den Verantwortlichen der SG Dynamo", teilte die DFL am Donnerstag mit.

Meistgelesene Artikel

Dynamo-Nachholspiele noch nicht terminiert

Die Partien der Sachsen am 26. Spieltag (gegen Hannover 96) und am 27. Spieltag (gegen SpVgg Greuther Fürth) wurden abgesagt. Eine exakte Terminierung der Nachholspiele soll zeitnah erfolgen.

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nachdem am vergangenen Samstag zwei Coronatests beim Zweitliga-Schlusslicht positiv ausgefallen waren, hatte das Dresdner Gesundheitsamt für das komplette Team eine individuelle 14-tägige Quarantäne angeordnet. Diese Isolations-Maßnahme endet am 23. Mai, vier Tage vor dem geplanten Spiel in Bielefeld. Die Dresdner hatten zuletzt um eine Verlegung der Partie geworben.