HANOVER, GERMANY - NOVEMBER 25: Sebastian Jung of Hannover runs with the ball during the Second Bundesliga match between Hannover 96 and SV Darmstadt 98 at HDI-Arena on November 25, 2019 in Hanover, Germany. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
Auf Sebastian Jung und seine Defensiv-Kollegen kommt gegen Arminia bielefeld Schwerstarbeit zu © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

Zum Abschluss des 23. Spieltags muss Hannover 96 zum Spitzenreiter Arminia Bielefeld. Der Karlsruher SC will im Abstiegskampf in Sandhausen punkten.

Anzeige

Vorhang auf für die Torfabrik!

Die Abwehr von Hannover 96 bekommt es mit dem Traumsturm von Arminia Bielefeld zu tun. (2. Bundesliga: DSC Arminia Bielefeld - Hannover 96, ab 13.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Anzeige

Bereits 47 Mal hatte die DSC-Offensive um Fabian Klos (15 Treffer) in dieser Saison Grund zum Jubeln. Der Lohn dafür ist Tabellenrang eins und damit die Pole Position im heißen Aufstiegsrennen. (SERVICE: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Daher braucht Hannovers Coach Kenan Kocak eine gute Taktik, um diese Offensivgewalt zu bändigen. Eine besondere Rolle bei den Überlegungen könnte wieder Marvin Bakalorz spielen. Gegen den HSV rutschte der Mittelfeldspieler notgedrungen ins Abwehrzentrum - und überzeugte vollends.

Daher ist der Kapitän - nach seiner kurzen Trainingspause - auch gegen den Tabellenführer wieder eine ernsthafte Option für das Abwehrzentrum. "Er hat einen grippalen Infekt, aber da ist es nicht so schwerwiegend", gab Kocak frühzeitig Entwarnung bei Bakalorz, der am Mittwoch schon wieder auf dem Platz stand.

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auch sonst entschärft sich die Personallage etwas. Josip Elez kehrt nach seiner Gelb-Rot-Sperre aus dem Fürth-Spiel wieder in den Kader zurück und auch Marc Stendera ist nach seinen Rückenproblemen wieder im Mannschaftstraining.

Nürnberg will Spannung hochhalten

Die Ergebnisse der letzten Woche haben die Situation in Nürnberg deutlich entschärft. Sieben Punkte aus den letzten drei Spielen holten die Franken und haben sich damit etwas Luft im Abstiegskampf verschafft.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge fürchtet Bundesliga-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Auf der Zehn blüht Brandt wieder auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Kroos: Bayern "bestes Team der Welt"
  • Olympia / Biathlon
    4
    Olympia / Biathlon
    Olympia-Gold für Deutschland?
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns Reiseplan im Risikogebiet

Eine Situation, die FCN-Coach Jens Keller aber nicht überbewerten will: "Wir sind immer noch nicht aus dem Gröbsten raus. Wir haben uns zwar etwas Luft verschafft, müssen aber weiter Woche für Woche unsere Leistung abrufen", forderte er auf der Pressekonferenz auch gegen den SV Darmstadt 98 Wachsamkeit von seinem Team. (2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg - SV Darmstadt 98, ab 13.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

Personell muss Keller auf Torwart Andreas Lukse verzichten. Dazu fehlt Topscorer Johannes Geis wegen seiner fünften gelben Karte. Ein Umstand, der dem 49-Jährigen aber keine schlaflosen Nächte bereitet. "Das ist aber kein Problem. Wir haben genügend Optionen. Jeder gibt Vollgas, es lässt sich keiner hängen", stellte er seiner Mannschaft ein dickes Lob aus.

Komplettiert wird die 2. Bundesliga am Sonntag vom Spiel SV Sandhausen gegen den Karlsruher SC. (2. Bundesliga: SV Sandhausen - Karlsruher SC, ab 13.30 Uhr im SPORT1-Liveticker)

So können Sie den 23. Spieltag der 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Stream: Skygo
Liveticker: Sport1.de und SPORT1 App