NUREMBERG, GERMANY - NOVEMBER 10: Players of Bielefeld celebrate with Fabian Klos (R) after their teams fourth goal during the Second Bundesliga match between 1. FC Nuernberg and DSC Arminia Bielefeld at Max-Morlock-Stadion on November 10, 2019 in Nuremberg, Germany. (Photo by Thomas F. Starke/Bongarts/Getty Images)
Arminia Bielefeld möchte auch gegen St. Pauli wieder punkten und damit die den Vorsprung weiter ausbauen © Getty Images
Lesedauer: 4 Minuten

Am letzten Zweitliga-Spieltag des Jahres wird es spannend. 96 empfängt Stuttgart. Spitzenreiter Bielefeld ist bei St. Pauli zu Gast. Der HSV spielt in Darmstadt.

Anzeige

Zum Auftakt der Rückrunde steigt das Duell der Absteiger. Der VfB Stuttgart muss an diesem Samstag bei Hannover 96 ran. (2. Bundesliga, 18. Spieltag: Hannover 96 - VfB Stuttgart, ab 13.00 Uhr im LIVETICKER

Die Stuttgarter holten auswärts bisher nur neun Zähler. Allerdings belegt die Elf von Trainer Tim Walter mit 30 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz. (SERVICE: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Anzeige

Zuletzt machte der VfB vor allem wegen seinem Trainer Schlagzeilen. Dieser solle nämlich vor dem Aus stehen. 

"Ich mache mir über ungelegte Eier keine Gedanken“, sagte der 44-Jährige angesprochen auf die Spekulationen. 

Hannover 96 muss punkten

Anders sieht es bei Mit-Absteiger Hannover 96 aus. Die Elf von Kenan Kocak steht aktuell mit 20 Punkten nur auf Tabellenrang 14.

Am vergangenen Spieltag verlor Hannover gegen den VfL Bochum und musste damit die siebte Niederlage in dieser Saison verschmerzen. 

Vor dem Duell gegen den VfB Stuttgart plagen Hannover 96 zusätzlich personelle Probleme in der Abwehr. Neben dem Langzeitverletzten Sebastian Jung fehlt auch Julian Korb.

"Er hat eine Erkältung. Er wird wohl ausfallen“, sagte der 96-Coach am Donnerstag. Wer ihn auf der rechten Abwehrseite verteidigen wird, ist noch unklar. "Wir müssen uns etwas einfallen lassen", ergänzte Kocak.

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Herbstmeister in Hamburg zu Gast

Am Samstagnachmittag startet auch der Überraschungs-Herbstmeister Arminia Bielefeld in die Rückrunde. Der DSC muss dabei beim FC St. Pauli ran. (2. Bundesliga, 18. Spieltag: FC St.Pauli - DSC Arminia Bielefeld, ab 13.00 Uhr im LIVETICKER)

In 17 Spielen setzte es nur eine Niederlage für die Elf von Uwe Neuhause. Der Vorsprung der Bielefelder auf Platz 3 beträgt aktuell vier Zähler, auf Rang vier sind es sogar sieben Punkte.

Allerdings setzt der Trainer seine Mannschaft nicht unter Druck.

"Drei weitere Punkte können sehr hilfreich sein, die können noch mal richtig gut tun", sagt der 60-Jährige auf der Pressekonferenz vor dem Spiel.  Wenn der Vorsprung geringer werde, gehe die Welt aber auch nicht unter. "Dann haben wir immer noch eine gute Ausgangsposition", ergänzte Neuhaus.

Die Kiezkicker konnten dagegen mit dem 3:1 gegen Wehen Wiesbaden am vergangenen Spieltag eine Serie von acht sieglosen Spielen beenden.

Mit 18 Punkten weisen die Kiezkicker nur einen Vorsprung von zwei Zählern auf den Relegationsplatz 16 auf. Die Hamburger müssen also punkten. 

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Das sagt Odriozola zu seiner Zukunft
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss bei Alcácer hart bleiben
  • Handball / EM 2020
    3
    Handball / EM 2020
    Handball-EM: DHB-Gegner steht fest
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Kann Odriozola Bayern helfen?
  • Handball / EM 2020
    5
    Handball / EM 2020
    Böhm: Rückraum-Leistung zu wenig

Hamburg ohne Kapitän Hunt

Darmstadt will im Heimspiel gegen Hamburg nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. (2. Bundesliga, 18. Spieltag: SV Darmstadt - Hamburger SV, ab 13.00 Uhr im LIVETICKER)

Die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis steht aktuell auf Position zwölf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. 

Der HSV kam zuletzt gegen den SV Sandhausen zu einem 1:1-Unentschieden. Nach 17 Spieltagen und nur drei Niederlagen steht das Team von Dieter Hecking mit 30 Zähler auf Tabellenrang zwei.

Im letzten Spiel des Jahres muss der ehemalige Bundesliga-Dino allerdings auf Aaron Hunt verzichten. Der 33 Jahre alte HSV-Kapitän hatte im Training bei einem Zweikampf mit Xavier Amaechi eine Bänderverletzung erlitten.

"Es ist nichts Großes, aber für Samstag reicht es nicht", sagte HSV-Trainer Dieter Hecking.

Fürth strebt dritten Sieg in Folge an 

Die SpVgg Greuther Fürth will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge beim FC Erzgebirge Aue punkten. (2. Bundesliga, 18. Spieltag: Erzgebirge Aue - SpVgg Greuther Fürth, ab 13.00 Uhr im LIVETICKER)

Die Fürther stellen sich allerdings auf ein "schwieriges Auswärtsspiel" ein. "Für uns ist das eine tolle Herausforderung, zum Abschluss nochmal ein Zeichen zu setzen", sagte der Fürther Coach Stefan Leitl. Die Franken, die aktuell 25 Zähler auf dem Konto haben, würden die Auer mit einem Sieg in der Tabelle überholen.

Allerdings müssen sie auf Verteidiger Marco Caligiuri verzichten. Nach einem Muskelfaserriss im Oberschenkel ist er ebenso wenig einsatzbereit wie Offensivspieler Julian Green, der an einer Innenbandverletzung im Knie leidet.

Auch Aue will mit einem Sieg in die Rückrunde starten und wieder an die Aufstiegsplätze heranrücken. "Meine Mannschaft hat die Kehrtwende mit dem Sieg gegen Regensburg geschafft. Wir wollen jetzt auf unsere 26 Punkte noch etwas draufpacken", sagte Trainer Dirk Schuster.

Fraglich ist beim FCE neben den Langzeitverletzten der Einsatz von Dennis Kempe und John-Patrick Strauß.

So können Sie die 2. Bundesliga LIVE verfolgen:

TV: Sky
Livestream: SkyGo
Liveticker: SPORT1.de und in der SPORT1 App