HANOVER, GERMANY - NOVEMBER 25: Marvin Ducksch of Hannover reacts after the Second Bundesliga match between Hannover 96 and SV Darmstadt 98 at HDI-Arena on November 25, 2019 in Hanover, Germany. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
Der Treffer von Marvin Ducksch reichte nicht zum Punktgewinn © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bochum und Aue - Hannover 96 kassiert in Bochum nach zwei Siegen in Folge wieder eine Niederlage. Erzgebirge Aue gewinnt im Verfolgerduell und darf weiter träumen.

Anzeige

Hannover 96 hat nach einem kurzen Aufwärtstrend den nächsten Dämpfer kassiert.

Der Bundesliga-Absteiger verlor nach zuletzt zwei Siegen am 17. Spieltag beim VfL Bochum 1:2 (0:2) und bleibt mit 20 Punkten im unteren Tabellendrittel stecken. (LIVETICKER zum Nachlesen

Anzeige

Der punktgleiche VfL zog dank der besseren Tordifferenz an den Niedersachsen vorbei und ist Elfter. Manuel Wintzheimer (14.) und Simon Zoller (28.) trafen für Bochum, Marvin Ducksch konnte für Hannover nur verkürzen (65.).

Hannovers neuer Trainer Kenan Kocak ärgerte sich bei Sky über den Auftritt vor der Pause: "Erfolge können auch trügerisch sein, wenn man die nicht richtig einordnet und nicht richtig damit umgeht. Man muss auch mit Erfolgen gut umgehen können. So, wie wir die erste halbe Stunde aufgetreten sind, dürfen wir uns nicht präsentieren."

Aue gewinnt Verfolgerduell

Im oberen Tabellendrittel setzte sich Erzgebirge Aue im Duell der Verfolger gegen Jahn Regensburg dank eines Treffers von Sören Gonther (44.) 1:0 (1:0) durch. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

"Ein wunderschönes Gefühl, am Freitag, den 13., dieses Spiel gewonnen zu haben. Wir hätten die Partie früher entscheiden können, aber am Ende haben wir uns das Matchglück auch verdient", sagte Gonther.

Aue sprang durch den ersten Sieg nach zuletzt zwei Pleiten auf den fünften Platz, drei Zähler hinter dem Relegationsrang. Regensburg ist weitere drei Punkte dahinter Siebter. (Service: TABELLE der 2. Bundesliga)

Vor 16.519 Zuschauern in Bochum agierte Hannover offensiv zu harmlos, der VfL hingegen wusste auch spielerisch zu gefallen und ging mit einer verdienten Führung in die Pause. Auch dank zweier Wechsel kamen die Niedersachsen aber verbessert aus der Kabine, mehr als der Anschlusstreffer gelang aber nicht.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB gelang bei Sancho ein Mega-Coup
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Sancho-Verbleib überrascht Mitspieler
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Dann wäre die Corona-Farce perfekt
  • Fussball / Europa League
    4
    Fussball / Europa League
    Bayer raus - was wird aus Havertz?
  • Fussball / Europa League
    5
    Fussball / Europa League
    ManUnited quält sich ins Halbfinale

In Aue betrieben die Gastgeber vor 8300 Zuschauern in der ersten Halbzeit Chancenwucher und trafen in Person von Calogero Rizzuto zweimal binnen weniger Sekunden das Aluminium (24.), elf Minuten später scheiterte John-Patrick Strauß ebenfalls am Pfosten.

Erst kurz vor der Pause erlöste Gonther die Veilchen mit seinem Tor nach Ecke (44.).

In der Schlussphase wurde Regensburg stärker, Sebastian Stolze (74.) und Jann George (76.) vergaben zwei Großchancen.