Lesedauer: 2 Minuten

Nach der Beurlaubung von Cristian Fiél hat Dynamo Dresden schnell reagiert und einen Nachfolger gefunden. Nach SPORT1-Informationen wird es Markus Kauczinski.

Anzeige

Markus Kauczinski wird neuer Trainer von Dynamo Dresden. Der Zweitligist bestätigte damit am Dienstagvormittag entsprechende SPORT1-Informationen.

"Markus Kauczinski hat sofort seine Bereitschaft signalisiert, uns als erfahrener Trainer in dieser herausfordernden Situation zu helfen. Er kennt die 2. Bundesliga, steckt absolut im Thema und hat bereits mehrfach nachgewiesen, dass er auch in schwierigen Situationen etwas bewegen kann", sagte Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge und kündigte an, "den aktuellen Kader in enger Abstimmung mit unserem neuen Cheftrainer im Winter" zu verstärken.

Anzeige

Kauczinski freut sich auf die neue Herausforderung. "Ich bin mir bewusst, dass wir alle in den kommenden Wochen und Monaten eng zusammenrücken und hart arbeiten müssen, um unser Ziel mit dem Klassenerhalt in dieser Saison zu erreichen. Ich bin davon überzeugt, dass in Dresden mit diesem besonderen Umfeld und den Fans eine Menge möglich ist", sagte er. 

In der vergangenen Woche hatten die Sachsen Cristian Fiél entlassen - nach sieben Niederlagen in den zurückliegenden acht Spielen.

Jetzt aktuelle Fanartikel der 2. Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Kauczinski erhält einen Vertrag bis 2021 und soll am Dienstag beim derzeitigen Schlusslicht der 2. Bundesliga vorgestellt werden und am Mittwoch das erste Training leiten. (Service: Tabelle 2. Bundesliga)

Zuletzt war der 49-Jährige als Trainer beim FC St. Pauli tätig. Obwohl der Hamburger Klub nach dem 28. Spieltag der vergangenen Saison nur vier Punkte Abstand auf Platz drei hatte, wurde Kauczinski am 10. April entlassen.

Vor seiner Zeit in Hamburg war Kauczinski Trainer beim FC Ingolstadt und beim Karlsruher SC.